Unfall-autobahn1
 

Wohnmobil kracht gegen Auto - Verletzte und Stau auf B10

Karlsruhe. Für einen Rückstau bis zum Autobahnanschluss Karlsruhe-Mitte hat am Donnerstagnachmittag ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 10/Südtangente bei der Honsellbrücke in Karlsruhe geführt. Ein Autofahrer wurde dabei mittelschwer und zwei Insassen eines Wohnmobils leicht verletzt.

Nach den Feststellungen der Verkehrspolizei war gegen 14.20 Uhr ein ortsunkundiger Wohnmobil-Fahrer aus Österreich auf der Südtangente in Richtung Pfalz unterwegs. Zunächst nahm er die Abfahrt in Richtung Rheinhafen. Als er bemerkte, den falschen Weg gewählt zu haben, zog er jedoch plötzlich wieder zurück auf die B 10. Dabei touchierte der Camper einen nahenden Sattelzug und geriet ins Schleudern. Unterdessen stieß das Campingfahrzeug gegen ein Auto, worauf beide Beteiligte gegen die linke Mittelleitplanken schleuderten. Das Auto blieb auf dem Dach liegen und letztlich kam das Wohnmobil auf der rechten Leitplanke zu stehen. An einem weiteren Auto ist noch durch umherfliegende Fahrzeugteile die Windschutzscheibe geborsten.

In dem zunächst beteiligten Auto trug der Fahrer mittelschwere Verletzungen davon und kam durch ein Rettungsteam in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Wohnfahrzeugs und dessen Ehefrau mussten mit leichten Verletzungen zur ambulanten Versorgung in eine Klinik gebracht werden.

Das Wohnmobil musste mittels Kranfahrzeug von der Leitplanke herunter geborgen werden; zudem war wegen ausgelaufener Betriebsstoffe eine Nassreinigung der Fahrbahn notwendig. Für mehrere Stunden blieb der rechte Fahrstreifen gesperrt. Dadurch bildete sich nach Osten rasch der lange Rückstau bis zur Anschlussstelle Karlsruhe-Mitte, der bis in die frühen Abendstunden hinein andauerte. Der Gesamtschaden liegt bei geschätzten 35.000 Euro.