nach oben
© Symbolbild: dpa
16.03.2014

Zahl der Badetoten im Südwesten gestiegen

Stuttgart (dpa/lsw) - In Baden-Württemberg ist die Zahl der Badetoten im vergangenen Jahr gestiegen. Im Jahr 2013 ertranken 46 Menschen und damit 6 mehr als im Jahr zuvor, wie die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) mitteilte. Das Land liegt im bundesweiten Vergleich auf Platz vier. Die meisten Menschen kamen während der Sommermonate in unbewachten Binnengewässern wie Bächen, Flüssen und Seen zu Tode.

Über 90 Prozent der Badetoten im Jahr 2013 in Baden-Württemberg waren männlich. Unter den Toten war nur ein Kind. Deutschlandweit ist die Zahl der badetoten Kinder und Jugendlichen nach Jahren rückläufiger Entwicklung aber wieder gestiegen.