nach oben
20.01.2014

Zehnjähriger findet Kreditkarte und bucht Flüge

Karlsruhe. Offensichtlich vom Fernweh gepackt, hat ein Zehnjähriger mit einer fremden Kreditkarte verschiedene Flüge gebucht. Zusammen mit seinem Neunjährigen Freund fand er am Freitag in der Karlsruher Innenstadt eine Kreditkarte auf der Straße, die eine Frau verloren hatte.

Schnurstracks machte er sich zu Hause am Computer daran, bei einem Reiseveranstalter diverse Flüge im Wert von mehr als 3.000 Euro über die aufgefundene Kreditkarte zu buchen. Er bediente sich dabei des Namens seines Vaters, nannte aber eine fiktive Anschrift in Berlin. Um sich auch selbst ins Spiel zu bringen, benutzte er seine eigene E-Mail-Adresse.

Nachdem er die Reisebuchungen abgeschlossen hatte, übergab er die Karte seinem Freund. Eine der Mütter kam den beiden auf die Schliche und informierte die Polizei über die Machenschaften ihres Sprösslings. Die beiden Jungen erwartet nun ein Besuch bei der Polizei und eine Meldung ans Jugendamt.