nach oben
09.02.2015

Zu wenig Abstand: Verletzter nach Auffahrunfall auf der A8

Unzureichender Sicherheitsabstand ist die Ursache eines Unfalls am Samstagmittag auf der Autobahn 8 gewesen. Gegen 16 Uhr fuhr eine 19-Jährige VW-Fahrerin hinter einem 25-jähriger BMW-Fahrer auf der Autobahn von Pforzheim in Richtung Karlsbad.

In Höhe Remchingen musste der Fahrer des BMWs bei der Zusammenführung von drei auf zwei Fahrstreifen vekehrsbedingt stark abbremsen. Die junge Fahrerin dahinter konnte zwar noch auf die Bremse treten, durch den ungenügenden Sicherheitsabstand fuhr sie dennoch auf den BMW auf. Durch den Aufprall wurde nur der Beifahrer des BMW leicht verletzt.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 13.000 Euro. Zudem verursachte der Unfall einen kurzfristigen Rückstau von bis zu zwei Kilometern.