nach oben
© dpa
20.10.2011

Zuerst Kind auf Fußgängerüberweg angefahren, dann geflüchtet

Kirchheim. Ein unbekannter BMW-Fahrer soll in Kirchheim ein elfjähriges Mädchen auf einem Fußgängerweg umgefahren haben. Danach soll er sein Auto zurückgesetzt und um das Kind herumgelenkt haben, um flüchten zu können.

Die Elfjährige überquerte am Mittwochmorgen auf dem Weg zur Schule mit ihrem Fahrrad einen Fußgängerüberweg. Wie die Polizei meldet, ist sie vor dem Überweg zunächst kurz abgestiegen, um nach dem Verkehr zu schauen. Da sich ein Auto im Schritttempo näherte, nahm sie an, dass der Fahrer anhalten würde. Als sie los fuhr, wurde die Radlerin von dem Auto erfasst und stürzte auf die Fahrbahn. Hierbei zog sich das Mädchen leichte Verletzungen zu.

Der Unfallverursacher fuhr nach der Kollision ein paar Meter rückwärts und anschließend um das auf der Fahrbahn liegende Kind herum. Ohne sich um die verletzte Schülerin zu kümmern, entfernte er sich von der Unfallstelle. Bei dem gesuchten Fahrzeug soll es sich um einen grauen BMW handeln. pol