nach oben
02.10.2015

Zugedröhnter 14-Jähriger flüchtet mit Roller vor Polizeikontrolle

Oberstenfeld. Ein 14-jähriger Jugendlicher hat am Donnerstagabend um 22.55 Uhr versucht, mit einem Motorroller vor einer Polizeikontrolle in Gronau zu flüchten. Ganz ohne Schrammen ging die Flucht nicht ab, und als die Beamten den Knaben und sein Fahrzeug etwas näher unter die Lupe nahmen, fanden sie Überraschendes heraus.

Bei seiner Flucht vor der Kontrolle reagierte er zunächst auf keinerlei Anhaltezeichen der Streifenbesatzung. Die Beamten verfolgten ihn bis nach Oberstenfeld. Nachdem sie den Roller überholt und den Streifenwagen abgestellt hatten, drängte sich der 14-Jährige auf dem Gehweg an dem stehenden Fahrzeug vor, stürzte dabei und beschädigte die Beifahrertür.

Die Polizisten stellten in der Folge bei dem Jugendlichen nicht nur Anzeichen von Alkohol- und Drogeneinfluss fest, sondern fanden im Roller einen Schlagring und einen Teleskopschlagstock. Das Fahrzeug selbst hatte er vermutlich ohne Wissen des Eigentümers benutzt. Die Ermittlungen dauern an.