nach oben
Zwei 13-Jährige haben in Stuttgart einen 14-Jährigen erpresst und verprügelt. Foto: www.polizei-beratung.de
Zwei 13-Jährige haben in Stuttgart einen 14-Jährigen erpresst und verprügelt. Foto: www.polizei-beratung.de © www.polizei-beratung.de
03.05.2017

Zwei 13-Jährige erpressen in Mafia-Manier einen Jugendlichen

Stuttgart. Zu viel Mafia-Filme gesehen? Die falschen Konsolenspiele gezockt? Zwei 13-Jährige haben in Stuttgart reichlich kriminelle Energie bewiesen. Sie erpressten einen 14-Jährigen und verliehen ihren Forderungen durch Prügel Nachdruck.

Polizeibeamte haben am Dienstag eine räuberischen Erpressung unterbunden, die offenbar von zwei 13 Jahre alten Kindern begangen wurde. Nach momentanem Stand der Ermittlungen machten die beiden Burschen einen 14 Jahre alten Jugendlichen für den Defekt an einem ferngesteuerten Spielzeugauto verantwortlich. Dies war für sie scheinbar Grund genug, ihr Opfer in den vergangenen zwei Wochen mit Geldforderungen in Höhe von 80 Euro für den Schaden zu konfrontieren.

Um diese Forderungen einzutreiben, schlugen sie offenbar mehrfach auf den 14-Jährigen ein. Zuvor hatten sie derartige Taten bereits per Handy angedroht, falls der Jugendliche nicht bezahle.

Die 13-jährigen und damit strafunmündigen Jungen wurden ihren Eltern übergeben. Mit den vermutlichen Übeltätern führten Polizeibeamte eindringliche, ermahnende Gespräche. Auch die Staatsanwaltschaft wurde über den Vorgang in Kenntnis gesetzt.