nach oben
120 Wildschweine haben die Jäger im Enzkreis erlegt.
120 Wildschweine haben die Jäger im Enzkreis erlegt. © Symbolbild: dpa
04.08.2012

Zwei Fahrer rasen in Wildschweinrotten

Nufringen/Abtsgmünd (dpa/lsw) - Zwei Fahrer sind in der Nacht zum Samstag im Südwesten in Wildschweinrotten gerast. Dabei wurde ein Mann schwer verletzt. Insgesamt drei Tiere starben, zwei andere mussten getötet werden. Ein angetrunkener Autofahrer war nach Angaben der Polizei in Nufringen (Kreis Böblingen) in eine Wildschweinfamilie gefahren, wobei zwei Frischlinge starben.

Ein Fachmann habe einen weiteren Frischling und die Bache, das Muttertier, am Freitagabend von ihren Verletzungen erlöst. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein des 52-Jährigen und nahm eine Blutprobe.

Schwere Verletzungen erlitt ein 32 Jahre alter Motorradfahrer in Abtsgmünd (Ostalbkreis), als er kurz nach Mitternacht in eine Wildschweinrotte geriet. Ein Tier starb bei dem Unfall.