nach oben
Winnenden © dpa
11.03.2011

Zwei Jahre danach: Stilles Gedenken in Winnenden

WINNENDEN. Rund 600 Menschen haben am zweiten Jahrestag des Amoklaufs von Winnenden und Wendlingen der 15 Opfer gedacht. Sie versammelten sich am Freitag auf dem Winnender Marktplatz im stillen Gedenken.

Bildergalerie: Amoklauf an Realschule in Winnenden

Bildergalerie: Bewegende Trauerfeier in Winnenden

Zum Zeitpunkt, als vor zwei Jahren ein 17-Jähriger seine Bluttat in der Albertville-Realschule begann, läuteten die Glocken der Stadtkirche für fünf Minuten. Danach verlas Oberbürgermeister Helmut Holzwarth die Namen der Opfer. Die Feier - anders als vor einem Jahr ohne politische Prominenz - wurde mit einem gemeinsamen Gebet abgeschlossen. Im Verlauf des Tages waren noch mehrere Gedenkgottesdienste geplant, um der Toten zu gedenken.