nach oben
Für zwei Kinder endete ein Chemie-Förderkurs mit schweren Verletzungen. Sie mussten in eine Spezialklinik geflogen werden.
Für zwei Kinder endete ein Chemie-Förderkurs mit schweren Verletzungen. Sie mussten in eine Spezialklinik geflogen werden. © Symbolbild: dpa
25.03.2014

Zwei Kinder bei Verpuffung in Chemie-Förderkurs schwer verletzt

Pfalzgrafenweiler. Zwei Kinder im Alter von neun und zehn Jahren sind bei einem Unfall in einem Chemie-Förderkurs in Pfalzgrafenweiler (Kreis Freudenstadt) schwer verletzt worden. Aus zunächst ungeklärter Ursache kam es am Dienstag zu einer Verpuffung, also einer plötzlichen Verbrennungsreaktion.

Mit einem Rettungshubschrauber kamen die Jungen nach Bayern in eine Spezialklinik. Sie hatten nach weiteren Angaben der Polizei mit vier Schülern an der Förderstunde teilgenommen. Diese vier Kinder und ein Lehrer blieben unversehrt. Welche Chemikalien bei dem Experiment benutzt wurden, war zunächst unklar.