nach oben
23.01.2013

Zwei Menschen sterben bei Wohnungsbränden

Weingarten (dpa/lsw) - Zwei Menschen im Alter von 79 und 67 sind in Baden-Württemberg bei Wohnungsbränden ums Leben gekommen.

In Weingarten (Kreis Ravensburg) starb am Mittwoch ein Mann bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus, wie die Polizei mitteilte. Der Tote konnte bislang noch nicht identifiziert werden. Drei weitere Bewohner des Hauses wurden verletzt, ein 79-Jähriger schwebt noch in Lebensgefahr. Warum das Feuer im Erdgeschoss des Hauses ausgebrochen war, sei derzeit noch nicht klar, sagte ein Polizeisprecher.

In Maselheim (Kreis Biberach) wurde eine 67-Jährige bei einem Schwelbrand in ihrem Haus getötet. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, starb die allein lebende Frau an einer Rauchvergiftung. Zigaretten und Stummel bei den Überresten eines abgebrannten Sofas im Wohnzimmer seien ein starker Anhaltspunkt für die Brandursache, sagte ein Polizeisprecher.

Ersten Erkenntnissen zufolge liegt der Brand bereits mehrere Tage zurück. Ein Angehöriger rief am Dienstagabend die Polizei, nachdem er die 67-Jährige einige Tage nicht hatte erreichen können. Die Leiche fanden die Beamten in den Wohnräumen im Obergeschoss des Hauses.