nach oben
Ein Polizist steht bei Oppingen neben dem Wrack eines Flugzeuges. Nach Polizeiangaben war der mit zwei Personen besetzte Motorsegler aus unbekannter Ursache abgestürzt, wobei beide Insassen getötet wurden.
Ein Polizist steht bei Oppingen neben dem Wrack eines Flugzeuges. Nach Polizeiangaben war der mit zwei Personen besetzte Motorsegler aus unbekannter Ursache abgestürzt, wobei beide Insassen getötet wurden. © dpa
13.06.2014

Zwei Tote bei Absturz eines Motorseglers

Eine Frau und ein Mann sind am Freitag im Alb-Donau-Kreis beim Absturz eines Motorseglers ums Leben gekommen. Die Maschine verunglückte am Waldrand nahe eines Segelfluggeländes zwischen Oppingen und Amstetten, wie ein Polizeisprecher am Unfallort berichtete.

Die beiden Insassen aus dem Raum München sind demnach 49 und 52 Jahre alt. Nach bisherigen Ermittlungen könnte ein verringerter Auftrieb zu dem Unfall geführt haben. Was ihn genau verursacht hat - etwa Probleme mit dem Motor - war zunächst aber unklar. Nach Zeugenaussagen war der Segelflieger wie ein Stein vom Himmel gefallen.