nach oben

11. September - Die Welt hat sich verändert

  • 1
  • Seite 1 von 1

Der Terroranschlag auf die Zwillingstürme des World Trade Center geht auf das Konto von Osama Bin Laden. Daraus resultiert der heute noch geführte Krieg in Afghanistan gegen die Mitglieder der islamistischen Terrorgruppe Al-Kaida.
Politik

Terroranschlag vom 11. September 2001 und die Folgen

Die Terror-Anschläge vom 11. September 2001 haben die Welt verändert. An diesem Tag griffen 19 islamistische Terroristen wichtige Symbole amerikanischer Macht an und töteten rund 3000 Menschen. Die Bilder der einstürzenden Türme des World Trade Centers gingen um die Welt und lösten Entsetzen aus. Die USA reagierten auf den Terror mit einem Militärschlag gegen Afghanistan, wo sie den mutmaßlichen Terror-Drahtzieher, Osama Bin Laden, vermuteten. Doch der Krieg gegen die Terroristen in Afghanistan dürfte auch nach dem Tode von Bin Laden kein schnelles, befriedigendes Ende finden. ... mehr

Gedenken an 11. September. Unweit von Ground Zero soll Moschee entstehen
Politik

Gedenken an 11. September - Verwirrung um radikalen Pastor

GAINESVILLE/WASHINGTON/NEW YORK. Neun Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September gedenken die USA der fast 3000 getöteten Menschen. Die Feier wird in diesem Jahr überschattet vom Wirbel um einen US-Pastor, der eine öffentliche Koran-Verbrennung angekündigt hatte und damit weltweit Empörung auslöste. ... mehr

Der zweite "Twin Tower" stürzt in sich zusammen. Foto: New York City Police/ABC News (www.abcnews.go.com)
Brennpunkte

Dramatische Luftaufnahmen von 9/11 veröffentlicht

New York (dpa) - Bisher geheim gehaltene Luftaufnahmen vom World Trade Center in New York unmittelbar nach den Terrorangriffen vom 11. September 2001 sind jetzt in den USA veröffentlicht worden. Es sind Bilder schieren Grauens, die den Einsturz der beiden Wolkenkratzer vom Himmel her zeigen. ... mehr

Das Archivbild vom 11.09.2001 zeigt die Südspitze von Manhattan mit den einstürzenden Türmen des World Trade Centers in New York.
Brennpunkte

Hauptverdächtige vom 11. September vor US-Gericht

Washington (dpa) - Die fünf mutmaßlichen Drahtzieher der Terroranschläge vom 11. September 2001 werden vor ein ziviles Gericht in New York gestellt. Wie US-Justizminister Eric Holder am Freitag in Washington mitteilte, wird er die Ankläger in dem Verfahren anweisen, die Todesstrafe zu beantragen. ... mehr

Momentaufnahme während einer Gedenkveranstaltung für die Opfer der Islamisten. (Archivbild)
Thema des Tages

Hintergrund: 2994 Menschen verloren ihr Leben

Hamburg (dpa) - Vor sieben Jahren haben 19 islamistische Terroristen wichtige Symbole amerikanischer Macht angegriffen und dabei 2975 unschuldige Menschen getötet. Am Morgen des 11. September 2001 kaperten die Terroristen vier US-Boeings mit insgesamt 265 Menschen an Bord. ... mehr

Bis zum zehnten Jahrestag im Jahr 2011 soll die Gedenkstätte an Ground Zero fertig sein.
Thema des Tages

Analyse: Ground Zero sieben Jahre danach

New York (dpa) - Erstmals seit dem 11. September 2001 ist es nicht mehr eine offene Wunde. Kurz vor dem 7. Jahrestag der Terroranschläge auf das World Trade Center in New York sind die Stahlträger angekommen, die den riesigen Krater am einstigen Standort der zerstörten Zwillingstürme füllen sollen. ... mehr

Eine US-Flagge vor den noch rauchenden Trümmern der Zwillingstürme von New York. (Archivbild)
Thema des Tages

Chronologie: Der Tag des Grauens

Washington (dpa) - Fast 3000 Menschen starben bei den Anschlägen vom 11. September 2001. Der Tag begann mit der Entführung von vier Passagierflugzeugen. Der Ablauf der Ereignisse (New Yorker Ortszeit): ... mehr

Papst Benedikt XVI. hält vor zehntausenden Gläubigen eine Freiluftmesse in New York.
Brennpunkte

Papst betet für Terroropfer vom 11. September

New York (dpa) - In einer bewegenden Zeremonie hat Papst Benedikt XVI. zum Abschluss seiner USA-Reise für die Opfer der Terroranschläge vom 11. September 2001 gebetet. Benedikt kniete am «Ground Zero», dem Ort der Anschläge in New York, nieder und verharrte mehrere Minuten im stillen Gebet. ... mehr

Geheime Pläne für den Freedom Tower sind jetzt in einer Mülltonne aufgetaucht. (Archivbild)
Brennpunkte

Vertrauliche Pläne für Freedom Tower im Müll gefunden

New York (dpa) - Ein Obdachloser hat in New York geheime Pläne für den geplanten Freedom Tower am Ground Zero im Müll gefunden. Sie enthielten detaillierte Zeichnungen für das gigantische Bauprojekt und waren mit einem Stempel «Geschützte Dokumente - Vertraulich» gekennzeichnet. ... mehr

  • 1
  • Seite 1 von 1