nach oben

250 Jahre Goldstadt Pforzheim

Die Designerin Jasmina Jovy in ihrer Werkstatt im EMMA-Kreativzentrum. Ihr Schmuck ist ab morgen im „Goldstadt 250“-PopUp-Store zu sehen. Foto: Sebastian Berger
Pforzheim

Junge Designer eröffnen PopUp-Store in Pforzheim

Pforzheim. Sie ist eine von Wenigen, die nach dem Studium in Pforzheim bleiben: Jasmina Jovy. Vor drei Jahren machte sich die 33-jährige Schmuckdesignerin selbstständig, am Samstag, 10. Dezember, eröffnet sie mit den beiden Künstlerinnen Monika Markert und Katharina Vincenza den „Goldstadt 250“-PopUp-Store an der Östlichen 9. ... mehr

José Carreras blickt auf ein wechselvolles Schicksal zurück: Weltweite Erfolge als Startenor und eine lebensbedrohende Krankheit kennzeichnen seinen Weg.  Hoppe
Kultur

Startenor José Carreras: „Unter der Dusche werde ich immer singen“

José Carreras ist einer der berühmtesten Operntenöre der Welt, und er bereitet sich auf seinen Abschied vor der Bühne vor. „Es wird eine lange Tournee. Ich habe keine Deadline“, sagt er. Ein Auftritt wird den Sänger, der am Montag den 70. Geburtstag feiert, zur Eröffnungsgala „250 Jahre Goldstadt“ am 12. Mai nach Pforzheim führen. ... mehr

Jetzt im Handel: Das Buch „Metamorphosen“ präsentieren Schmuckmuseumsleiterin Cornelie Holzach, Schmuckverbands-Geschäftführerin Ina Zeiher-Zimmermann, Verleger Christian Jürgens, Autorin Iris Wimmer-Olbort, OB Gert Hager, Jubiläums-Koordinator Gerhard Baral und Unternehmer Philipp Reisert (von links).
Pforzheim

Schmucke Ein- und Ausblicke

Der nach vorne gerichtete Geist, aus der Tradition entstanden – das sei der gelungene Kern des neuen Buches, erklärte Philipp Reisert, Sprecher der Arbeitsgruppe Jubiläum im Bundesverband Uhren und Schmuck, bei der Präsentation von „Metamorphosen“. Dies sei nur mit finanzieller Hilfe des Bundesverbands und einiger hiesiger Unternehmen möglich gewesen, ergänzte Oberbürgermeister Gert Hager. Er lobte das reich bebilderte Werk. Dafür waren zwei Fotografen in Pforzheim unterwegs. ... mehr

OB Gert Hager freut sich über die Jubiläumspartnerschaft mit Hans-Eberhard Koch und Gerhard Flöck von der Witzenmann-Geschäftsführung und mit dem Koordinator Gerhard Baral (von links).
Pforzheim

Witzenmann lässt „Goldstadt 250“ glänzen

Pforzheim. Die Witzenmann-Gruppe, unterstützt das Jubiläum „Goldstadt 250“ als Silber-Sponsor. Bei einem Treffen mit Oberbürgermeister Gert Hager und dem Jubiläumskoordinator Gerhard Baral am Stammsitz an der Eutinger Straße wurde ein entsprechender Vertrag unterzeichnet. ... mehr

Hoch die Tassen: Gerhard Baral (Goldstadt 250), Pyramiden-Wirt Eddy Arnoux, Citymanager Rüdiger Fricke, Künstler Piet van den Boom und Alexander Weber (Goldstadt 250) freuen sich auf den Goldenen Weihnachtsmarkt. Foto: Ketterl
Pforzheim

Glühweinbecher ganz im Zeichen von „Goldstadt 250“

Pforzheim. Man müsse gar nicht ins Museum gehen, um mit „Goldstadt 250“ in Berührung zu kommen, freut sich der Gesamtkoordinator Gerhard Baral. Es genügt schon ein Gang auf den 45. Goldenen Pforzheimer Weihnachtsmarkt, der am Montag eröffnet. Dort stoßen Glühweintrinker und Punschschlürfer an der Engelspyramide früher oder später auf das Jubiläumslogo. Dann nämlich, wenn sich ihr Becher leert. ... mehr

Im „Poppinski“-Fieber: die Studentinnen Larissa Banse, Anika Roll und Manuela Roth (von links) und Alexander Weber vom „Goldstadt 250“-Team. Foto: Ketterl
Pforzheim

Design-Oase auf Zeit: „Poppinski“ an der Östlichen

Pforzheim. Von der Decke hängen Tannenzweige, in den Regalen, auf Stangen und an Leitern zeigen 24 Designer aus der Region ihre Arbeiten: bedruckte Stofftaschen, bunte Tücher, Windlichter aus Weinflaschen oder Hocker aus alten Skateboards. Noch bis 7. Dezember bietet das Projekt „Poppinski“ in seinem Pop-up-Store in der Östlichen Karl-Friedrich-Straße 9, einem Laden auf Zeit, im Rahmen von „Goldstadt 250“ Besuchern die Gelegenheit zu stöbern, zu verweilen – und zu kaufen. ... mehr

PZ-Redakteurin Anke Baumgärtel wird Reporterin für „Goldstadt 250“. Foto: Ketterl
Pforzheim

PZ-Redakteurin Anke Baumgärtel wird Reporterin fürs Schmuckjubliäum

Der Breite ist von La Gomera und erinnert an ihre verstorbene Oma. Der Schmale stammt aus der Jugend ihrer Mutter, und der Kleine mit dem hellen Steinchen ist ein Geschenk von ihrem Freund. Die vielen Ringe an ihren Fingern sind eines der Markenzeichen der PZ-Redakteurin Anke Baumgärtel. Und jeder von ihnen erzählt eine kleine Geschichte. ... mehr

Kuratorin Chris Gehring lässt im Stadtmuseum Geschichte glänzen. Foto: Ketterl
Pforzheim

Stadtmuseum zeigt Original-Urkunde vom Ursprung der Goldstadt

Pforzheim. Unter all den mit Schmuck bestückten Vitrinen im Brötzinger Stadtmuseum wird eine ganz sicher viele Pforzheimer magisch anziehen. Denn deren Inhalt bringt selbst Experten aus der Fassung. Kalt sei es ihr den Rücken heruntergelaufen, als sie dieses Dokument in Händen hielt, gesteht Dr. Chris Gehring, die Kuratorin der Ausstellung, die am Sonntag eröffnet wird: „Das ist der Kuss der Geschichte, der einen da anhaucht.“ ... mehr

Anzeige
Pforzheim

Diemer – weil Schmuck Vertrauenssache ist

2017 feiert Pforzheim das Jubiläum „250 Jahre Goldstadt“ und DIEMER feiert mit! Traditionell bieten wir Ihnen kompetente, persönliche Beratung und eine große Auswahl edlen Schmucks, darunter Ringe, Ketten und Armbänder aus Gold, funkelnden Diamanten, Farbsteinen oder wundervollen Perlen. ... mehr

Im Wortsinn große Pläne im Sanierungsgebiet Weststadt für das Gänssle-Haus präsentieren die Stadtplaner Martin Eisenhauer, Günter Strobel und Reinhard Maier, Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler sowie Katja Göller und Volker Lehmann von Goldstadt-Immobilienmanagement (von links). Foto: Erb
Pforzheim

Investor saniert markantes Haus an Zerrennerstraße

Pforzheim. Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler spricht von einem „Mosaikstein“, der einen „großen Stein ins Rollen“ bringen könnte: Das markante Wohn- und Geschäftshaus an der Ecke Zerrenner-/Dillsteiner Straße, das älteren Pforzheimern als Gänssle-Haus ein Begriff ist, wird nicht nur innen umgebaut und saniert, es soll auch außen in neuem Glanz erstrahlen. ... mehr

Darsteller Gunnar Gstettenbauer mischt sich bei den Dreharbeiten im Schmuckmuseum unter die Besucher. Ketterl
Pforzheim

PZ-Tochter TV-BW dreht mit Markgraf-Mime für Jubiläumsfilm

Markgraf Karl Friedrich von Baden hat 1767 die Errichtung einer Taschenuhrenfabrik in Pforzheim gestattet und so den Weg zur „Goldstadt“ geebnet. 249 Jahre später nahm er nun an einer Führung im Schmuckmuseum teil und begutachtete die Exponate – stets begleitet von einer Fernsehkamera. Mit bürgerlichem Namen heißt der Adlige der Neuzeit Gunnar Gstettenbauer und beschäftigt sich im Hauptberuf mit Grafik und Werbedesign. Den Markgraf spielt er immer wieder gerne, und so kam Gunnar alias Karl Friedrich zur tragenden Rolle im Jubiläumsfilm zum 250-jährigen Bestehen der Pforzheimer Schmuck- und Uhrenindustrie. ... mehr

Pforzheim

Guido Cantz zu Gast im CCP

Pforzheim. Der Gewinner des Rätsels, das die PZ im „Stadtgeflüster“ gestellt hatte, steht fest: Thomas Motz. Er hat die richtige Lösung auf die Frage nach dem Besitzer der Goldschuhe geschickt: Sie lautete Guido Cantz. Stars bereiten sich schon auf das Jubiläumsfestival 2017 Goldstadt 250 vor. ... mehr

Haben viel vor: Die Professoren Thomas Hensel und Michael Throm, Schmuckmuseums-Leiterin Cornelie Holzach, Jubiläumskoordinator Gerhard Baral, OB Gert Hager, Künstler Alexander Stublic und Alexander Weber vom Jubiläumsteam im Schmuckmuseum, wo das Jubiläumsfestival „Goldstadt 250“ mit einer Sonderausstellung eingeläutet wird. Foto: Seibel
Pforzheim

Auftakt des Jubiläumsfestivals in der Goldstadt

Pforzheim. Vom Jubiläumsfestival „Goldstadt 250“ erhoffen sich die Initiatoren große Strahlkraft über die Stadtgrenzen hinaus. So stellte das Organisatorenteam Pressevertretern aus dem gesamten Bundesgebiet gestern die Höhepunkte des Programms vor – es umfasst 250 Veranstaltungen und über 4000 Termine. ... mehr

Auch Gerhard Baral (links), Koordinator des Schmuckjubiläums, und Michael Kiefer, Leiter der Goldschmiedeschule, waren in den Dreh involviert. Foto: Seibel
Pforzheim

Schmuckjubiläum: SWR dreht in der Goldschmiedeschule

Pforzheim. Seit acht Uhr in der Früh´ sind sie am Drehen, ein Team des SWR sowie Vertreter der Goldschmiedeschule. „Ein anstrengender Tag“, sagt Schulleiter Michael Kiefer, der trotzdem allen Grund hat, zufrieden zu sein: „Wir nutzen jede Möglichkeit, um Werbung zu machen.“ ... mehr

Sven Gall (links) aus Pforzheim war einer der zahlreichen Interessierten, der sich am Samstag bei der Uhrenmesse in den Schmuckwelten bei Herstellern wie Norbert Waack von der Firma Mühle-Glashütte über Uhren informierte.   Falk
Pforzheim

Uhrenmesse in den „Schmuckwelten“

Auf keinen Fall still stand die Zeit am Samstag in den „Schmuckwelten“. Im zweiten Jahr in Folge fand dort von zehn bis 18 Uhr die große Uhrenmesse mit internationalen Herstellern statt. Mont Blanc, Arnold & Son und die Pforzheimer Firma Laco präsentierten bei Juwelier Georg Leicht ihre Zeitmesser. ... mehr

Pforzheim

PZ-Forum: Diskussion über Jubiläumsfestival

Pforzheim. „Die Stadt hat kein Geld und steht vor einer großen sozialen Herausforderung, wir aber polieren unseren Goldglanz – macht das Sinn?“ Dies ist nur eine der Fragen, die am Montag, 17. Oktober, von 19 Uhr an bei einer Podiumsdiskussion „Jubiläumsfestival 250 Jahre Goldstadt – Pforzheims letzte Chance“ im PZ-Forum diskutiert werden sollen. ... mehr

Unterwegs im Zeichen des Jubiläums: Die von Bernd und Heinz Glauner geleitete Firma Ferd. Haeckler beteiligt sich nicht nur als Bronze-Sponsor, sondern auch mit dem Jubiläumslogo auf ihrem Fuhrpark. Das freut OB Gert Hager und Jubiläumsmacher Gerhard Baral (von links).   Foto: Ketterl
Pforzheim

Rollende Werbung für 250 Jahre Schmuck in Pforzheim

Pforzheim. Mit Jubiläen, auch großen, kennt sich das Unternehmen aus: Die Firma Ferd. Haecker KG mit Sitz auf der Wilferdinger Höhe hat selbst im Jahr 2010 ihr 125-jähriges Bestehen gefeiert. „Wir können also auf Ihr Know-how zurückgreifen“, spaßt ein sichtlich gut gelaunter Gerhard Baral, Manager des Schmuckjubiläums „Goldstadt 250“, bei der Unterzeichnung der Sponsoren-Urkunde durch die Chefs Heinz und Bernd Glauner, Vater und Sohn, einerseits und Oberbürgermeister Gert Hager andererseits am Donnerstag. ... mehr

Frank-Jürgen Schupp (Mitte) und Sabine Schupp unterzeichnen den Vertrag mit Oberbürgermeister Gert Hager (rechts) und Jubiläums-Koordinator Gerhard Baral. Foto: Ketterl
Pforzheim

Firma Rudolf Schupp unterstützt 250 Jahre Goldstadt Pforzheim

Pforzheim. In hübschen Schmuckladen liegen sie: Riesige Aquamarine, zu mächtig, um gefasst zu werden und deshalb reingelasert in passende Fassungen oder auch eine Brosche, die einen Mohr in Roségold zeigt – bestückt mit Brillanten, Rubinen, Smaragden und Südseezuchtperlen – gefertigt in 68 Stunden Handarbeit. ... mehr

Jetzt haben sie’s schriftlich: Oberbürgermeister Gert Hager und Jubiläumskoor dinator Gerhard Baral freuen sich über die Unterstützung von SWP-Geschäftsführer Thomas Engelhard (von links).   Foto: Ketterl
Pforzheim

Schmuckjubiläum: Unterstützung über das Finanzielle hinaus

Insgesamt 2,3 Millionen Euro nimmt die Stadt für das Schmuckjubiläum 250 Jahre Goldstadt im kommenden Jahr in die Hand. Fast genauso viel – 2,2 Millionen Euro – sind laut Oberbürgermeister Gert Hager an Sponsorengeldern fest zugesagt. Einen Teil davon tragen auch die Stadtwerke Pforzheim (SWP) bei, für die Geschäftsführer Thomas Engelhard den Vertrag als sogenannter Silber-Sponsor unterzeichnete. Mit 90.000 Euro beteiligen sich die SWP am großen Jubiläum – aufgeteilt in Bar- und Sachleistungen, wie Jubiläumskoordinator Gerhard Baral erklärte. ... mehr