nach oben

250 Jahre Goldstadt Pforzheim

PZ-Verleger Albert Esslinger-Kiefer wird für den Trailer zum Goldstadtsong von Paul Hoffer (links) interviewt.
Kultur

Der Goldstadtsong: Pop-Hymne an die Heimat

Die Idee ist so simpel wie gut: Gerhard Baral, Gesamtkoordinator von „250 Jahre Goldstadt“ wünscht sich einen Jubiläumssong. Einer, der die Vorzüge Pforzheims preist – ohne kitschig oder rührselig zu sein. Einer, der die schönen Seiten der Stadt, ihre Stärken in Kultur, Wirtschaft und Sozialem in den Vordergrund rückt. Und der natürlich ins Ohr geht. Alles begleitet von einem eindrucksvollen Musikvideo. Doch wer kann das alles? Die Lösung ist flott parat: Indigo Pictures. Das sind die Musiker und Filmemacher Stefan Kling und Paul Hoffer, in Pforzheim geboren, aufgewachsen und hier verwurzelt. ... mehr

Verbindend soll die Aktion zum Schmuckjubiläum wirken: Philipp Dörflinger (links) und Alexander Wellendorff mit dem ersten Stück der Riesenkette.
Pforzheim

Junge Union: Ganz Pforzheim soll an Riesenkette mitknüpfen

Pforzheim. Ein Anfang ist gemacht. Als Mitglieder der Jungen Union (JU) aus vielen Teilen des Landes am vergangenen Wochenende in Pforzheim tagten (die PZ berichtete), knüpften sie nicht nur Kontakte. Sie fügten auch zusammen, was zusammengehört. Unter Anleitung des JU-Kreischefs Philipp Dörflinger (20) und des stellvertretenden Stadtverbandsvorsitzenden Alexander Wellendorff (20) legten die rund 50 Teilnehmer die Basis für eine Aktion, die sich durch das gesamte Jahr des Pforzheimer Schmuckjubiläums ziehen soll. ... mehr

Die Plätze rund um die Engelspyramide sind begehrt. Foto: Ketterl/PZ-Archiv
Pforzheim

Weihnachtsmarkt soll im Jahr von „Goldstadt 250“ etwas besonderes werden

Der Winter steckt den meisten Pforzheimern noch in den Knochen, da laufen bereits die Planungen für den 46. Goldenen Weihnachtsmarkt an. Er soll im Jahr des Schmuckjubiläums seinem Namen besondere Ehre machen. Bis 15. März können sich Beschicker um eine Teilnahme am Weihnachtsmarkt bewerben, der vom 27. November bis einschließlich 22. Dezember dauern wird. ... mehr

Pforzheim

Goldstadt zeigt in München ihre Stärken: Inhorgenta läuft noch bis Dienstag

Die Inhorgenta ist in vollem Gange und die Goldstadt zeigt in München ihre glänzenden Seiten. Das 250-Jahr-Jubiläum bietet Gelegenheit, sich einem internationalen Publikum in Feierlaune zu präsentieren. Mögen auch die weltpolitischen Ereignisse nicht gerade eine verkaufsfördernde Wirkung auf die Branche haben, so ist doch das Goldstadt-Jubiläum ein willkommener Anlass, sich glanzvoll in Szene zu setzen. ... mehr

Die Schüler Taj Artemi, Pino Patti, Lena Gengenbach, Carina Rittmann und Anne Marie Schütze (von links) sind inzwischen Experten, was die Goldstadt angeht. Ihr Spiel soll nun auch anderen ein Basiswissen vermitteln. Foto: Ketterl
Pforzheim

Ein Spiel zum Goldstadt-Jubiläum

Pforzheim. Je tiefer die sechs angehenden Abiturienten des Reuchlin-Gymnasiums in ihre Recherche eingetaucht sind, desto mehr haben sie ihre Heimatstadt neu entdeckt. Im Rahmen eines Seminarkurses entwickelten sie ein Kartenspiel zur Historie der Pforzheimer Schmuck- und Uhrenindustrie. Rechtzeitig zum Jubiläumsjahr wird das Quiz nun an die ersten Schulen ausgeliefert. ... mehr

Frohe Gesichter an einem entspannten Abend in der „Golden Bear Lounge“ der Uhrenmanufaktur Glashütte in Berlin: BGV-Chef Heinz Ohnmacht, Jubiläums-Koordinator Gerhard Baral, die beiden Musikschaffenden Sebastian Studnitzki und Peter Freudenthaler (von links). Kenntnisreicher Moderator ist Juwelier Georg Leicht (Mitte), der auch im Berliner Hotel „Adlon“ mit einem Premium-Geschäft präsent ist. Foto: Hilse
Pforzheim

Goldstadt glänzt im Blitzlicht der Berlinale - Glashütte Original veranstaltet Empfang für das Goldstadt-Jubiläum

Berlin. Wie immer während der Berlinale, dem weltweit größten Filmfestival, boomte Berlin auch am Dienstagabend. Am Filmpalast fahren die Limousinen vor und die Stars schreiten über den roten Teppich. Gleich nebenan, im Grand Hyatt-Hotel, ist in der „Golden Bear Lounge“ ein kleines, aber feines Event zugange. Glashütte Original, der Premiumhersteller qualitätsvoller Uhren, hat zu einem Jubiläums-Empfang für „Goldstadt 250“ geladen und präsentiert dabei gleich seine neuen, farbenfrohen Chronografen. ... mehr

Eine Motivationsspritze in Sachen „Goldstadt 250“ verpassen Oliver Reitz und Gerhard Baral (von rechts) den zahlreichen Gästen, die zum Unternehmerfrühstück in den Sparkassenturm gekommen sind.
Pforzheim

Mit Marke „Goldstadt“ in bessere Zukunft

Tatsächlich: Das Jubiläum „Goldstadt 250“ hat längst eine Dynamik angenommen, die Staunen macht. Diesem Eindruck konnten sich auch die zahlreichen Gäste nicht entziehen, die auf Einladung der Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) um acht Uhr zum „Unternehmerfrühstück“ in den Sparkassenturm gekommen waren. ... mehr

Der neue Vorstand des Bundesverbandes Schmuck und Uhren: der künftige Geschäftsführer Guido Grohmann, Präsident Uwe Staib, die Vizepräsidenten Peter Räffle und Adalbert Mayer, die Vorstandsmitglieder Marcus Binder, Karlheinz Karner, Mathias Kohlhammer, Isabelle Mössner, Simon Hall und Michael Harer sowie Oliver Müller und Roland Gerner (von links). Foto: Ketterl
Wirtschaft

BV Schmuck und Uhren bringt internationale Events in die Goldstadt - mit neuem Vorstand

Pforzheim. Die Deutsche Schmuck- und Uhren GmbH, kurz DSU, schreibt keine roten Zahlen mehr. Damit steht der Weiterführung nichts mehr im Wege. Das ist eine von mehreren guten Nachrichten aus der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes (BV) Schmuck und Uhren gestern in den Schmuckwelten Pforzheim. Mit mehr als 100 Teilnehmern, knapp die Hälfte davon stimmberechtigt, folgten der Einladung von BV-Präsident Uwe Staib. Er nannte die DSU „ein wichtiges Instrument für die Mitglieder“. Die Präsentation als Schau- und Verkaufsraum in den Schmuckwelten sei gewissermaßen ein Testmarkt, der dem Juwelier zeige, was beim Verbraucher ankomme und welche Kalkulation möglich sei. ... mehr

Im Gespräch beim Sponsorenlunch: Thomas Herrmann, Geschäftsführer der Herrmann Ultraschall GmbH, Oberbürgermeister Gert Hager, PZ-Redakteurin Nina Giesecke und Professor Günter Horntrich, Geschäftsführer von yellow Design und Botschafter des Schmuckjubiläums (von links). Foto: Seibel
Pforzheim

Schmuckjubiläum: Herrmann Ultraschall aus Ittersbach ist Bronze-Sponsor

Ittersbach. „Heute ist ein großer Tag für uns.“ Mit gesundem Selbstbewusstsein trat Thomas Herrmann vor seine Gäste. Gerade hatte er den Spatenstich für einen Erweiterungsbau getan, der dem Weltmarktführer für Ultraschall-Schweißtechnologie in Ittersbach seine Produktionsfläche auf bald 17 000 Quadratmeter nahezu verdoppeln wird. Und nun unterzeichnet er mit Oberbürgermeister Gert Hager einen Sponsoring-Vertrag, mit dem die Herrmann Ultraschall GmbH sich als Bronze-Partner zum Jubiläum „Goldstadt 250“ bekennt. ... mehr

Schon im Goldrausch: Gemeinsam mit Schülern einer Pforzheimer Ballettschule probt „Titanick“-Choreografin Amira Shemeis (hinten) eine Szene mit dem Goldfaden. Ende Juli soll sie auf dem Waisenhausplatz gezeigt werden. Foto: Falk
Pforzheim

Theaterprojekt zum Jubiläum: Mimen händeringend gesucht

Pforzheim. Angekündigt ist ein einzigartiges Spektakel: Ende Juli soll Pforzheim anlässlich des Jubiläums „Goldstadt 250“ zur großen Theaterbühne werden. „Gold-Rausch“ heißt das Stück über die Geschichte der Stadt, das vom Theaterensemble „Titanick“ aus Münster inszeniert wird. Zentraler Bestandteil: Bürger aus Pforzheim und der Region, die als Laienmimen an dem Schauspielzug quer durch die Stadt teilnehmen. An denen mangele es aber noch, wie Uwe Köhler, künstlerischer Leiter des „Titanick“-Theaters, bedauert. Am Wochenende fanden im Lutherhaus am Schloßberg die ersten Workshops statt – mit nur rund zehn Teilnehmern. ... mehr

Nahm gestern Abschied als IG-Metall-Bevollmächtigter: Martin Kunzmann, hier mit seiner designierten Nachfolgerin Liane Papaioannou sowie Gewerkschaftssekretär Arno Rastetter und zweitem Bevollmächtigten Martin Kolb (von links). Foto: Seibel
Wirtschaft

Schlussbilanz von Martin Kunzmann als Chef der IG Metall Pforzheim

Pforzheim. Die Region muss sich auf einen zweiten großen Strukturwandel vorbereiten. Nachdem allein die Veränderungen in der Schmuck- und Uhrenindustrie seit 1991 weit mehr als 4000 Arbeitsplätze vernichtet haben, werden digitaler Wandel und Elektro-Autos sowie autonomes Fahren nicht nur die Zulieferer der Region vor große Herausforderungen stellen. Das sagte gestern Martin Kunzmann in seiner letzten Pressekonferenz als Erster Bevollmächtigter der IG Metall Pforzheim. Wie berichtet ist Kunzmann kürzlich in Stuttgart mit hundertprozentiger Zustimmung zum neuen Landeschef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) gewählt worden. ... mehr

So edel tranken einst nur Adlige: Über das „Imperial Gold“ zum Goldstadt-Jubiläum freuen sich Koordinator Gerhard Baral, Brauerei-Chef Michael Ketterer und Oberbürgermeister Gert Hager (von links). Foto: Seibel
Pforzheim

Im Glas funkelt ein luxuriöses Schmuckstück

Pforzheim. Es trägt das Gold im Namen und schimmert golden. Und es ist nicht nur wert-, sondern auch gehaltvoll. „Imperial Gold“ heißt das Bier, das Brauerei-Chef Michael Ketterer eigens zum Jubiläum „Goldstadt 250“ ertüftelt hat. Wer daran nippt, weiß, was Majestäten mundet. Denn wie Ketterer gestern bei der Präsentation erläuterte, war es in früheren Zeiten schick, besonders starken Gerstensaft zu genießen, wenn man es sich leisten konnte. Deshalb ließen sich insbesondere Königshäuser mit „Imperial“ beliefern. ... mehr

Langjährige Freunde erstmals auf einer Bühne vereint: Gitarrist Matthias Hautsch, Figurenspieler Raphael Mürle und Künstler Harald Kröner (von links).
Kultur

Bühne frei fürs Kopfkino - Raphael Mürle, Harald Kröner und Matthias Hautsch starten neues Projekt

Sie kennen sich seit über 30 Jahren, haben sogar einmal gemeinsam in einer WG gewohnt – „und seither wollen wir zusammen ein Projekt auf die Beine stellen“, sagt Raphael Mürle. Doch es hat wohl das Goldstadt-Jubiläum gebraucht, um den Figurenspieler und den Künstler Harald Kröner auf eine gemeinsame Bühne zu bringen. Unterstützt von einem ebenfalls langjährigen Freund – dem Gitarristen Matthias Hautsch. ... mehr

Adrien Ursulet und Ana dos Santos Brito da Torre tanzen in „Kuss“. haymann
Kultur

„Der Kuss“ feiert Premiere - Klimts goldene Bilderwelten in Tanz umgesetzt

Pforzheim. Die neue Choreografie von Pforzheims Ballettdirektor Guido Markowitz, die am Samstag im Stadttheater Premiere hat, bevölkern jede Menge allegorische Figuren aus den Bilderwelten des österreichischen Malers Gustav Klimt: Unter den Händen eines Fauns entsteht im ersten Teil eine mystische Schöpfungsgeschichte des „Kuss“-Gemäldes. ... mehr

Stadtführerin Brigitte Ulrich auf der CMT mit der „dreamoc-Vitrine“. Foto: Frei
Pforzheim

Schmuckmuseum präsentiert wertvolle Ausstellungsstücke als 3-D-Visualisierung

Hinter einer Glasscheibe in einer Black Box, auf einer schwarzen Vitrine mit der Aufschrift „schmuckmuseum pforzheim im reuchlinhaus – 5000 Jahre schmuck“ stehend, dreht sich vor den Augen des Betrachters langsam der berühmte goldene, griechisch-hellenische Schlangenarmreif mit seinem ovalen Granat-Stein, der aus dem zweiten/dritten Jahrhundert vor Christus stammt. Er ist zum Greifen nahe, alle seine Facetten sind bestens ausgeleuchtet. So scheint es. ... mehr

Lassen die Geschichte der Pforzheimer Schmuckindustrie lebendig werden (von links): Bärbel Rudin, Waltraud Volkert und Reinhard Roth beim Neujahrsempfang in Neuhausen. Fotos: Fux
Region

Bürger für das Biet geben spannende Einblicke in die Zeit

Neuhausen. Der Neujahrsempfang der Bürger für das Biet im Schwalbennest stand ganz im Zeichen des 250-jährigen Schmuckjubiläums der Stadt Pforzheim. Denn dies ist eng mit der Geschichte „der Rassler“ verbunden, die sich mit ihren genagelten Schuhen schon früh morgens – auch aus dem Biet – in die Goldstadt aufmachten um als Stift, Juwelengoldschmied oder als Polisseuse in der Pforzheimer Schmuckindustrie zu arbeiten. ... mehr

Die Goldstadt präsentierte sich auf der CMT gemeinsam mit Karlsruhe und der Region „Nördlicher Schwarzwald“. WSP
Wirtschaft

Lob für den regionalen Auftritt bei der CMT

Stuttgart/Pforzheim. Die Reisemesse „Caravan Motor Touristik“ (CMT), die am Sonntag zu Ende ging, hat mehr Besucher als im Jahr 2016 angezogen. Wie die Messe Stuttgart zum Abschluss mitteilte, wurden in neun Tagen „zufriedene Aussteller“ und 235 000 Besucher gezählt. ... mehr

Vorfreude auf eine große, gemeinsame Tour: Die Goldstadt-Jubiläums-Koordinatoren Alexander Weber und Gerhard Baral, Tourenplaner Bruno Kohl vom Pforzheimer Alpenverein und PZ-Redakteur Sven Bernhagen (vorne von links) zusammen mit den Wanderführern und Vereinsvertretern, die sich an der Rassler-Sternwanderung am 9. Juli beteiligen wollen. Foto: Ketterl
Region

Gut 1000 Wanderer sollen sich zum Goldstadt-Jubiläum auf den Weg machen

Enzkreis. Zu Tausenden sind die Rassler früher täglich aus den Umlandgemeinden nach Pforzheim gelaufen, wo sie Arbeit in der Schmuckindustrie hatten. Anlässlich des Jubiläums „250 Jahre Goldstadt“ ist deshalb am Sonntag, 9. Juli, eine Sternwanderung aus zahlreichen Orten des Enzkreises mit insgesamt mehr als 1000 Teilnehmern nach Pforzheim geplant, wo ein großes Bürgerfest stattfinden soll. ... mehr

Bereits im vergangenen Jahr rückte Pforzheim auf der CMT das Schmuckjubiläum in den Fokus. Dieses Mal soll die Goldstadt noch heller strahlen. Foto: Ketterl/PZ-Archiv
Pforzheim

Stadt setzt auf Messe CMT auf Gold

Pforzheim. Das Tourismusmarketing des städtischen Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) präsentiert auch in diesem Jahr wieder seine Angebote in Stuttgart auf der am Samstag beginnenden Messe CMT – und will insbesondere mit dem Jubiläum „250 Jahre Goldstadt“ glänzen. Die Rückwand des Messestands sei „ganz im Jubiläums-Layout gehalten“, verrät Linda Luickhardt, Fachbereichsleiterin des WSP-Tourismusmarketings. ... mehr

Pforzheim

Stadt weist Vorwürfe zurück, Einrichtungen und Vereine seien durch „Goldstadt 250“ benachteiligt

Pforzheim. Vergangene Woche war die PZ der Behauptung der Freien Wähler nachgegangen, Kulturschaffende und Vereine fänden aufgrund des Goldstadt-Jubiläums weniger Berücksichtigung durch potenzielle Sponsoren. Gestern hat die Stadt mit einem Pressegespräch reagiert. „Wir wollen verhindern, dass der Eindruck entsteht, das Jubiläum bringe Kulturträger in Schwierigkeiten“, sagte Hager. Das Gegenteil sei der Fall: „Die Kulturträger profitieren vom Jubiläum“. ... mehr

Auch die Rassler spielen im Film eine Rolle. Literaturwissenschaftlerin Ana Kugli (rechts) erklärt Dokumentarfilmerin Tamara Spitzing ihre Geschichte. Foto: Seibel
Pforzheim

Filmteam auf den Spuren der Goldstadt

Pforzheim. Natürlich hat sie sich gut vorbereitet. Aber irgendetwas auswendig vorzutragen kommt für Ana Kugli nicht infrage. Vielmehr will die Literaturwissenschaftlerin frei über die Geschichte ihrer Heimatstadt erzählen. Dass sie dabei vor der Kamera steht, macht Kugli nicht nervös. Am Dienstag war die freiberufliche Autorin mit einem Team des SWR in der Stadt unterwegs. ... mehr