nach oben

Einbrüche in der Region

Pforzheim

Einbruch in Tabakladen aufgeklärt: Täter und Hehler geschnappt

Pforzheim. Der Einbruch am 14. März in ein Geschäft an der Lammstraße in Pforzheim, bei dem ein Täter Telefonkarten und Tabakwaren im Wert von mehreren Tausend Euro erbeutet hatte, ist aufgeklärt. Die Beamten des Bezirksdienstes des Polizeireviers Pforzheim Nord kamen durch einen Hinweis gleich zwei deutschen Tätern auf die Spur. ... mehr

Licht zu später Stunde im Pforzheimer Hochschul-Gebäude an der Holzgartenstraße: Die Polizei hatte mögliche Einbrecher gesucht und einen spät arbeitenden Studenten gefunden.
Pforzheim

Offene Fenster an der Hochschule: Polizeieinsatz endet mit Überraschung

Pforzheim. Es gibt ein paar Tage im Jahr, zum Beispiel während der Präsentation der Studentenarbeiten am Semesterende, da ist im altehrwürdigen Gebäude der Fakultät Gestaltung an der Hochschule Pforzheim auch am späten Abend noch etwas los. Doch was sich in der Nacht von Sonntag auf Montag dort abspielte, fällt aus dem Rahmen. Mehrere Polizeiautos waren an allen Seiten des Hochschul-Gebäudes an der Holzgartenstraße 36 positioniert und plötzlich ging dort nach und nach Licht an. ... mehr

Foto: Symbolbild
Region

Einbrecher brechen mehrfach in Neulingen ein

Neulingen. Im Zeitraum vom Freitag, 02. März, bis Montag, 05. März, wurden in Neuhausen sowohl in zwei Firmen als auch in einen Kindergarten eingebrochen. In der Nacht zum Montag stiegen Unbekannte über ein Fenster in das Kindergartengebäude an der Pforzheimer Straße. ... mehr

Region

Rätselhafter Einbruch: Mit Axt durch Bad Herrenalber Therme gerobbt

Bad Herrenalb. Ein rätselhafter Einbruch mit einem kurios agierenden Eindringling beschäftigt die Polizei in Bad Herrenalb. Ein unbekannter männlicher Täter im Alter von etwa 20 bis 30 Jahren verschaffte sich am Donnerstag zwischen 0.30 Uhr und 2 Uhr unbefugt Zutritt in die Sieben-Täler-Therme – allerdings erst im zweiten Versuch. ... mehr

Das Eindringen in die Privatsphäre, hier symbolisch dargestellt, erschüttert Opfer: Die Festnahme nach einem Einbruch in Königsbach weckt in der Gemeinde Erinnerungen. Der Verdächtige war für entsprechende Taten schon verurteilt. Foto: Stein/dpa-Archiv
Region

Polizei verdächtigt verurteilten Einbrecher für neue Taten

Königsbach-Stein. Die Nachricht von der Verhaftung eines 35-Jährigen, der von der Polizei für einen Einbruch in Königsbach verantwortlich gemacht wird und den sie nach dem Fund weiterer Beutestücke für weitere Einbrüche verdächtigt, hat Erinnerungen geweckt. Bei Königsbachern, die 2015 schon einmal Opfer eines Einbrechers geworden waren, genauso wie bei der PZ-Redaktion, die damals über die Verunsicherung der Betroffenen berichtet hatte. ... mehr