nach oben

Oechsle Fest in Pforzheim

Es läuft mit den Lauben – dafür sorgt Waltraud Knöller, die den Aufbau des OechsleFests auf dem Marktplatz koordiniert. Foto: Ketterl
Pforzheim

OechsleFest vor dem Start: Maßarbeit beim Aufbau

Pforzheim. Weinflasche und -glas nimmt Waltraud Knöller nur kurz fürs PZ-Foto in die Hände. Sonst sind für die Mitarbeiterin des städtischen Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP ) derzeit Messrad, Zollstock, Verkehrshütchen und ein Kreidestift stete Begleiter. Knöller koordiniert auf dem Marktplatz den Aufbau fürs OechsleFest. Und da ist tatsächlich Maßarbeit gefragt. ... mehr

So sieht er aus, der „Hummer thermidor“, den Julien Frisch beim OechsleFest an den Tisch bringt. Auch exklusiven Weinen gilt sein Augenmerk. Foto: Ketterl/PZ-Archiv
Pforzheim

Das OechsleFest kann auch nobel: Hummer-Abend und Wein-Degustationen

Pforzheim. Acht Gastronomen bestreiten das OechsleFest und sorgen dank individueller Ausrichtung ihres Angebots für Vielfalt auf den Tellern und in den Gläsern. Julien Frisch, der Maître der „Arlinger-Lauben“, übernimmt dabei zusehends den Feinschmecker-Part. Erneut können Gourmets bei Frisch einen edlen Hummer-Abend erleben. Premiere in diesem Jahr feiert dort eine Wein-Degustation, die der 31-Jährige gleich zweimal anbietet. ... mehr

Die Krönung der Brezelprüfung: Württembergs Brezelkönigin Tamara beehrt das OechsleFest. Foto: Bäcker BW
Pforzheim

Königin kommt und „Olli“ macht Witze: Premiere für Brezel-Check auf OechsleFest

Pforzheim. Bevor sie genüsslich verschlungen wird, muss sie kunstvoll geschlungen werden. Sie ist im Südwesten außerordentlich beliebt, ihre Güte wird aber auch besonders kritisch beäugt und bewertet. Die Rede ist von einer Backware, die man mit Fug und Recht als Leib- und Magenspeise der Badener wie der Württemberger bezeichnen kann. Die Brezel hat es nun auch den Machern des OechsleFests angetan. ... mehr

Ein Besuchermagnet: Das OechsleFest in Pforzheim!
Pforzheim

Zahlen, bitte – Jede Menge Fakten übers OechsleFest in Pforzheim

Hier kann man die Rechnung noch direkt mit dem Wirt machen: Das OechsleFest steht vor der Tür, und in Pforzheim wie der gesamten Region wächst die Vorfreude. Weil man auf die PZ zählen kann, gibt es nun eine umfassende Vorschau auf die riesige Weinsause, die den Marktplatz vom 24. August bis zum 9. September zur Festmeile macht. ... mehr

Nicht nur in der Harmonika ist Zug drin: Eventmanagerin Annette De Gaetano, WSP-Direktor Oliver Reitz – er war in jungen Jahren tatsächlich selbst Akkordeonspieler – und Nudelfabrikant Guido Jeremias freuen sich aufs OechsleFest-Programm. Unter anderem werden „Wilde Engel“ für „Dirndl-Power“ sorgen.
Pforzheim

Da kommt Stimmung auf: Endlich wieder Oechsle Fest!

Pforzheim. Jetzt nimmt die Vorfreude so richtig Fahrt auf. 17 Tage lang werden Besucher ab dem 24. August von Musikern und Live Bands unterhalten. So wie die Festweine „Rubin“, Gold“ und „Rosé“ jeweils ihre eingefleischten Anhänger haben, sind auch die musikalischen Geschmäcker verschieden. Entsprechend groß ist die Bandbreite der Stilrichtungen. ... mehr

Rüdiger Fricke (links) lobt die Oechsle-Motive von Peter Ulmer, dem die Arbeit große Freude bereitete: „Den Flößer mache ich irgendwann auch als Skulptur.“ Foto: Meyer
Pforzheim

OechsleFest: Künstler bringt Flößer aufs Glas

Pforzheim. Die Fülle der mitgebrachten Skizzen führt vor Augen, wie intensiv sich Peter Ulmer mit dieser Aufgabe auseinandergesetzt hat. Erneut galt es, auf dem OechsleFest-Glas einerseits den Genuss, anderseits aber auch die Geschichte der Stadt künstlerisch in den Fokus zu rücken. ... mehr

Die Entscheidung der OechsleFest-Wirte und Winzer fällt auf dem Weingut Sonnenhof in Gündelbach. Foto: Lorch-Gerstenmaier
Pforzheim

Edle Tropfen und Verkostungs-Rituale: Das OechsleFest steht vor der Tür

Pforzheim/Gündelbach. Wie werden die Mainstream-Weichen in Sachen stilgerechter Flüssigkeitsaufnahme gestellt? Das entscheidet an diesem sonnigen Nachmittag einmal mehr die Jury aus den Wirten des OechsleFests, das vom 24. August an 17 Tage lang seine 33. Auflage feiert. Ausrichtungsort für die diesjährige Richtungsentscheidung: das in den Weinbergen von Gündelbach gelegene Weingut Sonnenhof der Gebrüder Fischer als Hausherren. Von hier aus wird der Riesling („Oechsle Gold“) beigesteuert – so wie von Christian Häußermann in Diefenbach aus der Rote (also der „Oechsle-Rubin“) und von Philip Plag in Kürnbach aus der Rosé. ... mehr

Mit dem linken Plakat wurde in den zurückliegenden Jahren für das OechsleFest geworben – mit eingetragenem Logo und fröhlichem Design. Rechts der Entwurf für das Fest, das vom 24. August bis zum 9. September steigt: bordeauxrot und gediegen. Entwürfe: WSP
Pforzheim

Neues OechsleFest-Design sorgt für Diskussionen

Das OechsleFest ist in einem Dauerwandel begriffen. Themenabende wie die PZ-Hüttengaudi, der Dirndlabend oder die Schweickert-Secco-Summer-Night wurden eingeführt. Inzwischen machen neben Winzerbechern immer mehr edle Stielgläser die Runde. Es gibt raffiniertere Speisen und einheitlich weiße Schirme. Die Besucherresonanz ist größer denn je. Zeitweise kann der Marktplatz die Kundschaft kaum fassen. Für die 33. Auflage des Fests in diesem Sommer feilt der städtische Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) nun an einer Konzeption, um der 17-tägigen Veranstaltung ein modernes Erscheinungsbild zu geben. Ein sensibles Thema. Wie die Bürger beobachten die Festwirte den Spagat zwischen Tradition und Moderne mit Argusaugen. ... mehr

Rüdiger Fricke. Foto: Ketterl
Pforzheim

OechsleFest-Planung geht jetzt ins Detail

Pforzheim. Nach einem ersten Gespräch haben die Macher des OechsleFests nun vor Ort ausgelotet, wie die Großveranstaltung auch im Jahr des Umbruchs in der Fußgängerzone zum Erfolg geführt werden kann. „Man ist sich der Situation bewusst“, so Citymanager Rüdiger Fricke, das Gespräch sei „sehr positiv“ verlaufen. Oberstes Ziel sei, dass alle OechsleFest-Wirte teilnehmen können. ... mehr

Kaum hatte der Dirndlabend mit den „Romanticas“ begonnen, strömten die Besucher auf den Marktplatz – und es wurden zu späterer Stunde immer mehr. Immer stärker wird die Magnetwirkung des OechsleFests. Foto: Ketterl, PZ-Archiv
Pforzheim

Leserfrage: Wie viele Besucher waren es denn nun beim OechsleFest?

Insgesamt bis zu 250 000 Besucher beim OechsleFest? PZ-Leser Thomas Weckerle hat nach dem 17-tägigen Spektakel, das am Sonntag vor einer Woche zu Ende ging, so seine Zweifel. Die PZ zeigt auf, warum es so schwierig ist, für diese Veranstaltung Zahlen zu nennen und wieso die Schätzungen durchaus realistisch sein könnten. ... mehr

Was für ein Spaß: Ausgelassen feierten die Massen auf dem OechsleFest – wie zum Beispiel bei der PZ-Hüttengaudi.
Pforzheim

Premieren, Partys, alle Wetter: Bilanz nach 17 Tagen OechsleFest

Es gab heiße Nächte und kühle Tage. Die Besucher erlebten zünftige Sausen und hippe Partys. Das 32. OechsleFest wartete mit Premieren auf, aber auch mit legendären Begegnungen. Viel zu erzählen haben die Festwirte und Citymanager Rüdiger Fricke nach der 17-tägigen Veranstaltung auf dem Marktplatz, die gestern stimmungsvoll mit den „Tops“ und einem Wunderkerzen-Lichtermeer ausklang. ... mehr

Jede Menge Spaß hat das bunt gemischte Publikum auf dem Pforzheimer OechsleFest.
Pforzheim

Letzter Tag auf dem OechsleFest

Pforzheim. Ganze 17 Tage lang konnte auf dem Pforzheimer Marktplatz nach Herzenslust gefeiert, getanzt, gegessen und getrunken werden - doch am Sonntagabend ist der ganze Spuk schon wieder vorbei. Wer also noch einmal OechsleFest-Luft schnuppern möchte, sollte den Tag nutzen. ... mehr

Pforzheim

PZ-Hüttengaudi: Mit den „Lollies“ geht es auf dem OechsleFest rund

Zwei Wochen Dauersause stecken den OechsleFest-Wirten und ihren Gästen bereits in den Knochen. Ermüdungserscheinungen sind jedoch nicht auszumachen. Im Gegenteil. Der Marktplatz bebt, das Tanzbein zuckt, der Rebensaft fließt und die Stimmung kocht an diesem vergleichsweise kühlen, aber überraschenderweise dann doch herrlich sonnigen Freitagabend. ... mehr

Tanken beim gemeinsamen Frühstück Kraft für den OechsleFest-Endspurt (von links): Henry Wagner („Familie Wagners Naturpark-Lauben“), Vito Federico („Adlerhorst-Lauben“), Frank Daudert („Enzauen-Stuben“), Rafael Müller („Müllers Hühnerglück-Lauben“), Michael Koffler („Kofflers Edelweiß-Hütte“), Siegfried Weiß („Oechsle-Brunnen“) und Citymanager Rüdiger Fricke. Foto: Privat
Pforzheim

OechsleFest-Wirte halten zusammen

Pforzheim. Hier kocht keiner sein eigenes Süppchen: Die Gastronomen des OechsleFests halten zusammen – auch wenn jeder eine individuelle Ausrichtung hat und unterschiedliche Geschmäcker bedient. ... mehr

So sieht er aus, der „Hummer thermidor“, den Julien Frisch beim OechsleFest an den Tisch bringt. Auch exklusiven Weinen gilt sein Augenmerk. Foto: Ketterl/PZ-Archiv
Pforzheim

Hummer lockt Genießer aufs OechsleFest

Pforzheim. Das OechsleFest auf dem Marktplatz lockt jedes Jahr mit delikaten Speisen und edlen Weinen. Zu den kulinarischen Höhepunkten gehört sicherlich das Hummer-Essen, das Julien Frisch, Betreiber des „Arlinger-Restaurants“, bereits im dritten Jahr in seinen „Arlinger-Lauben“ veranstaltet. Auch an diesem Dienstagabend ist der Zuspruch enorm. ... mehr

Seine Signatur macht dieses Glas und das gedruckte Kunstwerk zu Unikaten: Piet van den Boom (links) mit Michaela Vassallo von „Photo Planet“ und Citymanager Rüdiger Fricke.
Pforzheim

Jedes Oechsle-Glas ist ein Kunstwerk

Pforzheim. Seine Kunst ist dieser Tage in – oder besser: an aller Munde. Der Pforzheimer Schmuckdesigner Piet van den Boom persönlich hat am Montag das mit seinem Motiv gestaltete Glas zur 32. Auflage des OechsleFests vor dem Weinbrunnen auf dem Marktplatz signiert. ... mehr

Die Blumenmädchen und Perlendes sorgt für gute Laune: Rene Schweickert von der gleichnamigen Sektkellerei mit Sandy Li, Anne Morlock und Anja Sperl (von links).
Pforzheim

Funkeln im Glas sorgt für strahlende Gesichter auf dem Oechslefest

Pforzheim. Kaum bricht der Abend herein, beginnt eine kunterbunte Kettenreaktion. Immer mehr Menschen strömen zum Marktplatz, immer farbenfroher wird das Bild. Denn die weiblichen Gäste des OechsleFests werden an diesem Donnerstag von Blumenmädchen mit Hawaii-Halsketten überrascht. 2000 davon hält das Organisationsteam des städtischen Citymanagements bereit. ... mehr

Fröhliche Oechslefest-Stunden erleben Bedürftige mit Annelies Gensler und Chris-tiana Mehl von der Suppenküche, „Adlerhorst“-Mitarbeiterin Karin Nagel und Caritaschef Frank Johannes Lemke (stehend, von links). Foto: Ketterl
Pforzheim

Spender ermöglicht einen Oechsle-Festtag

Pforzheim. Rinderschmorbraten mit Nudeln oder Lachsragout an Hummersößle: Wer das OechsleFest auf dem Marktplatz besucht, kann sich in aller Regel Edles auf dem Teller zum Leckeren im Glas leisten. Doch gerade in Pforzheim gibt es etliche Menschen, für die solche Ausgaben kaum oder gleich gar nicht zu stemmen sind. ... mehr

Eigens aus Langenau bei Ulm ist diese fidele Kegler-Truppe angereist, die mit dem Mimen Jürgen Schmerbauch (Mitte) den Namensgeber des Fests und die Oechsle-Grade in den Gläsern hochleben lässt. Foto: Meyer
Pforzheim

OechsleFest: Perfektes Wetter macht trüben Start vergessen

Pforzheim. Von der Sonne verwöhnt sind die Gäste, die an diesem Sonntagnachmittag eine außergewöhnliche Begegnung erleben. Leibhaftig steht er vor ihnen: der große Pforzheimer Tüftler Ferdinand Oechsle, dessen Verdienste auf dem OechsleFest mit Händen zu greifen sind. Was da in Stielgläser und Winzerbecher fließt, ist dank seiner Messmethode von geprüfter Qualität. ... mehr

Für das OechsleFest gibt es ein umfangreiches Sicherheitskonzept. Foto: PZ-Archiv
Pforzheim

Maßnahmen für mehr Sicherheit auf dem OechsleFest

Nach den Terroranschlägen in Spanien treibt das Thema Sicherheit viele Bürger, aber auch die Behörden um. Wie der städtische Sprecher Philip Mukherjee auf PZ-Nachfrage berichtet, wird jede Großveranstaltung in Pforzheim einer Risiko-Analyse unterzogen – durch Polizei, Katastrophenschutzbehörde, Feuerwehr und Amt für öffentliche Ordnung. Dabei würden Gefahren wie Unwetter, medizinische Notfälle, Brand und Explosionen bis hin zu Terrorszenarien bewertet und Maßnahmen erarbeitet, um auf mögliche Gefährdungen reagieren zu können, etwa mit Blick auf Sicherheits- und Sanitätsdienst sowie Flucht- und Rettungswege. Auch fürs OechsleFest existiere eine aktuelle Einschätzung, in die auch „ein mögliches Lkw-Szenario“ eingeflossen sei. ... mehr

Der neue Oberbürgermeister hat ein Faible für Weißwein: Peter Boch (links) genießt den Augenblick bei der Eröffnung des 32. OechsleFests auf dem Marktplatz. Nudelfabrikant Guido Jeremias freut sich mit. Das von ihm gesponserte Bühnenprogramm – am Freitag machten die „Cherries“ den Auftakt – verspricht vergnügliche Vielfalt. Foto: Meyer
Pforzheim

Das große Prosit ist Chefsache: Peter Boch eröffnet OechsleFest

Beim 32. OechsleFest ist vieles anders. Im Jahr des Goldstadt-Jubiläums gibt es dank Piet van den Boom ein Oechsle-Glas mit Schmuckmotiv. Rafael Müller aus Gräfenhausen erlebt seine Festwirt-Premiere. Ferdinand Oechsle alias Jürgen Schmerbauch feiert mit. Und dann ist da noch ein neues Gesicht, das an diesem Freitagabend auf dem Marktplatz alle Blicke auf sich zieht. Oberbürgermeister Peter Boch höchstselbst vollzieht das große Prosit. ... mehr