nach oben

Oechsle Fest in Pforzheim

Fröhlicher Gastgeber: Michael Koffler wird auch 2019 Besucher der „Edelweiß-Hütte“ herzlich willkommen heißen. Foto: Meyer
Pforzheim

Abbau wie im Zeitraffer: OechsleFest-Wirte geben noch einmal alles

Pforzheim. Dass sie schnell und konzentriert arbeiten können, haben die OechsleFest-Wirte nicht nur während der 17-tägigen Sause auf dem Marktplatz unter Beweis gestellt. Bereits in der Nacht zum Montag wurde der „Oechsle-Brunnen“ abgebaut, um freie Bahn für die großen Lastwagen zu schaffen. Im Minutentakt wanderte am Montag Bauteil um Bauteil auf die Ladeflächen. ... mehr

Carina Streckfuss, Stephanie Merkt, Desiree Benz, Corinna Lindauer, Helene Böhm (von links) hatten Spaß auf dem OechsleFest – genau wie zahlreiche User der Instagram-App.
Pforzheim

Die 7 schönsten Instagram-Posts vom Pforzheimer Oechsle Fest

17 Tage lang wurde auf dem Marktplatz gefeiert, getanzt, gelacht, getrunken und geschlemmt. Beim 33. Oechsle Fest in Pforzheim kamen große und kleine Besucher voll auf ihre Kosten – und es sind tolle Bilder enstanden, die ihren Weg in die sozialen Medien fanden. PZ-news zeigt die sieben schönsten Posts von der Bilder-Plattform Instagram. ... mehr

In ist, wer mittendrin ist: Das OechsleFest ist ein enormer Magnet. Foto: Tilo Keller
Pforzheim

Eine ganze Region in Feierlaune: So waren 17 Tage Oechsle Fest

Pforzheim. Ein würdiges Finale hat das 33. OechsleFest am Wochenende erlebt. Der enorm besucherstarken PZ-Hüttengaudi folgte am Samstagabend eine ausgelassene Schlagerparty mit „Van Baker und Band“, ehe am Sonntag bei herrlichem Spätsommerwetter erstmals Spanferkel-Duft über den Marktplatz wehte, bevor dann die „Tops“ den längst legendären Schlusspunkt setzen – mit „Sierra Madre“ im Wunderkerzen-Lichtermeer. ... mehr

Party pur auf dem Pforzheimer Marktplatz: Begeistert wie ihr Publikum sind Frontmann „Sebi“ und Sängerin Maria von der OechsleFest-Premiere der „Wilden Engel“. Fotos: Ketterl
Pforzheim

Oechsle Fest wird zur Fete: PZ-Hüttengaudi mit den „Wilden Engeln“

Pforzheim. „Lederhos’ und Dirndlpower“ heißt das Programm, mit dem die „Wilden Engel“ aus Titisee-Neustadt an diesem Freitagabend auf dem Marktplatz über die Bühne fegen. Das große Publikum lässt sich nicht lumpen. Viele Damen tragen Tracht, etliche Männer sind in die Krachlederne geschlüpft, um zum gemeinsamen Höhenflug anzusetzen. ... mehr

Er ist mit 64 Jahren der älteste in der Runde der OechsleFest-Wirte: Henry Wagner – und der einzige, der bei der „Stallwächterparty“ des Landes 2007 in Berlin mit von der Partie war.  Foto: Ketter
Pforzheim

OechsleFest-Wirt Henry Wagner erinnert sich an Küchen-Glanzlicht

Pforzheim/Berlin. Ochsenmaulsalat – so steht es auf der Mittagskarte, angebracht an der Rückseite der „Naturpark-Lauben“ von Henry Wagner. Was die wenigsten der OechsleFest-Besucher wissen dürften: Der „Rössle“-Wirt aus Ottenhausen hat unter anderem dieses Gericht mit seinen Kollegen aus dem Nordschwarzwald bei der legendären „Stallwächterparty“ des Landes Baden-Württemberg in Berlin den damals über 2400 Gästen in der Landesvertretung im Jahr 2007 serviert. ... mehr

Tradition und Erinnerungsstück: Als die OechsleFest-Lebkuchenherzen des Süßwarenspezialisten Dongus verteilt werden, ist das Gedränge vor der Bühne groß. Ketterl
Pforzheim

Dirndl-Abend auf dem OechsleFest: Eine Tracht voll Begeisterung

Es ist das Gesamtpaket, das den Dirndl-Abend auf dem OechsleFest neben der PZ-Hüttengaudi zum unangefochtenen Liebling der Pforzheimer macht. Das gastronomische Angebot in den acht Lauben, die Live- Musik der „Romanticas“, die die Fest-Besucher schon zum Schwofen und Schunkeln brachten, als sich die Band noch „Trio Bergrausch“ nannte. Und natürlich die Möglichkeit, mal wieder die Tracht auszuführen – die auch in diesem Jahr von rund 6000 Besuchern, darunter viele junge Leute, genutzt wurde, um mit Dirndl und Lederhose Farbe in die sonst eher graue Kulisse des Marktplatzes zu bringen. ... mehr

Das Oechsle Fest hat auch bei seiner 33. Auflage nicht von seiner Faszination verloren. Inzwischen schon zur Tradition geworden ist der Dirndlabend.
Pforzheim

Rappelvoll und Superstimmung: Oechsle-Fest-Gaudi beim Dirndlabend

Pforzheim. Das Oechsle Fest hat auch bei seiner 33. Auflage nichts von seiner Faszination verloren. Inzwischen schon zur Tradition geworden ist der Dirndlabend. Und dass diese Tradition durchaus lebendig ist, beweist ein Blick am Samstagabend auf den Pforzheimer Marktplatz: Rappelvoll. Superstimmung. Und an allen Ecken und Enden dirndlt und krachledert es durch alle Generationen hinweg. ... mehr

Hier geht’s lang: Ramon Kurbatfinski ist einer der Sicherheitsleute, die bei Bedarf Baustellenfahrzeuge am OechsleFest vorbei in die Fußgängerzone lotsen. Foto: Ketterl
Pforzheim

Wächter des OechsleFests halten alles im Blick

Pforzheim. Man muss schon viel Geduld oder etwas Glück haben, um solch einen kurzen, aber wichtigen Moment mitzuerleben. Er gleicht einer Prozession. Immer dann, wenn ein Lastwagen die Großbaustelle in der Fußgängerzone ansteuern oder diese wieder verlassen will, schlägt die Stunde von privaten Sicherheitsexperten wie Ramon Kurbatfinski und Manuel Burger. Das Duo und zwei Bauarbeiter geleiten dann das in Schritttempo das OechsleFest passierende Gefährt und behalten das Umfeld dabei fest im Auge. ... mehr

Er hat auf dem OechsleFest mittlerweile Tradition: der Dirndlabend. Doch was ist in diesem Jahr angesagt? Foto: Ketterl
Pforzheim

Vorbereiten für den Dirndlabend: In ist, wer drin steckt

Pforzheim/Schömberg. Er hat auf dem OechsleFest mittlerweile Tradition: der Dirndlabend. Schon am Samstag, 1. September, steigt die beliebte Sause wieder auf dem Marktplatz. Da geht es natürlich kaum ohne Tracht. Doch was ist in diesem Jahr angesagt? Wie kurz darf der Rock sein, wie tief der Ausschnitt? Und wie knotet die Dirndlträgerin ihre Schürze, um nicht den ganzen Abend angegraben zu werden? Antworten gibt die PZ gemeinsam mit dem Modehaus Bertsch in Schömberg. ... mehr

Ein bisschen Spaß muss auch für die Ordnungshüter sein – hier bei einem Schnappschuss mit „Theo“, dem Teinacher Koch-Maskottchen. Foto: Ketterl
Pforzheim

Sicherheit wird auf dem OechsleFest großgeschrieben

Sicherheit wird großgeschrieben beim OechsleFest. Das gilt für die verschwenkten Zufahrten – etwaigen Terrortätern stehen beim „i-Dipfele“ Kühlhäuser im Weg – wie für die stets von Sicherheitsleuten begleiteten Baustellenfahrzeuge, die wegen der Umgestaltung der Fußgängerzone mehrmals täglich an- und wieder wegrollen. ... mehr

Brezeln für alle: die württembergische Brezelkönigin Tatjana Moosmayer mit Innungsobermeister Martin Reinhardt und den Oechsle-Fest-Besuchern Gerhard Ege, Werner und Cornelia Hahnke, Anneliese Klimpke, Sibylle Ege und Stefan Eberhardt (von links). Foto: Ketterl
Pforzheim

Leckere Premiere beim Oechsle Fest: „Olli“ löst das Brezel-Rätsel

Pforzheim. Welche ist denn nun besser: die Brezel aus Baden oder jene aus Württemberg? Moderator und Witzemacher „Olli“ Gimber bringt es am Ende dieser launigen Einlage auf den Punkt: „Ganz egal – Hauptsache frisch und von einem regionalen Bäcker gebacken.“ Etliche solcher Handwerker stellen sich an diesem Montagabend der ersten badisch-schwäbischen Brezelprüfung, die die Bäckerinnung Nordschwarzwald um ihren Obermeister Martin Reinhardt aus Knittlingen auf die Oechsle-Fest-Bühne bringt. ... mehr

So schmeckt der Spätsommer: Am Samstagabend tummeln sich – trotz kühler Temperaturen – Tausende Besucher auf dem Marktplatz beim OechsleFest. Noch zwei Wochen lang wird hier gefeiert, geplaudert, geschlürft und geschlemmt. Foto: Tilo Keller
Pforzheim

Oechsle Fest trotzt Wetter und brummt am Wochenende

Pforzheim. An solchen Tagen wären wir früher abends alleine dagestanden“, sagt Siegfried Weiß und lässt den Blick staunend von seinem „Oechsle-Brunnen“ über den Marktplatz schweifen. Noch am Samstagmittag hatte hier der Herbst mit Macht Einzug gehalten – Regengüsse und Bibbertemperaturen inklusive. ... mehr

Förderer des OechsleFests (von links): Glas-Designer Peter Ulmer, OB Peter Boch, WSP-Chef Oliver Reitz, Vanessa Baumann, die Weinprinzessin Badische Bergstraße, Weinknecht Daniel, Moderator Thomas Brockmann, Kelterns Weinkönigin Jule Renninger, Winzer Christian Häußermann, Württembergs Weinprinzessin Laura Irouschek, die Winzer Philipp Plag und Martin Fischer, Wasserkönigin Jana Günthner, der Geschäftsführende PZ-Verleger Thomas Satinsky, Nudelfabrikant Guido Jeremias, Teinacher-Marketingleiter Thomas Schmid, SPD-Bundestagsabgeordnete Katja Mast, FDP-Landtagsabgeordneter Hans-Ulrich Rülke und Wirtesprecher Frank Daudert. Foto: Ketterl
Pforzheim

Pforzheims Marktplatz bebt zum Start: OechsleFest macht Tausenden Laune

Pforzheim. Das bisschen Regen kurz vorm offiziellen Start regt hier keinen auf: Kaum mehr feucht, dafür aber fröhlich geht es zu bei der Eröffnung des OechsleFests. Just an diesem Freitag verabschiedet sich die Superhitze der vergangenen Wochen – und die Lust auf feine Weine steigt: Auch den „Oechsle-Rubin“ lässt man sich neben „Gold“ und „Rosé“ nun gerne munden. ... mehr

Es läuft mit den Lauben – dafür sorgt Waltraud Knöller, die den Aufbau des OechsleFests auf dem Marktplatz koordiniert. Foto: Ketterl
Pforzheim

OechsleFest vor dem Start: Maßarbeit beim Aufbau

Pforzheim. Weinflasche und -glas nimmt Waltraud Knöller nur kurz fürs PZ-Foto in die Hände. Sonst sind für die Mitarbeiterin des städtischen Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP ) derzeit Messrad, Zollstock, Verkehrshütchen und ein Kreidestift stete Begleiter. Knöller koordiniert auf dem Marktplatz den Aufbau fürs OechsleFest. Und da ist tatsächlich Maßarbeit gefragt. ... mehr

So sieht er aus, der „Hummer thermidor“, den Julien Frisch beim OechsleFest an den Tisch bringt. Auch exklusiven Weinen gilt sein Augenmerk. Foto: Ketterl/PZ-Archiv
Pforzheim

Das OechsleFest kann auch nobel: Hummer-Abend und Wein-Degustationen

Pforzheim. Acht Gastronomen bestreiten das OechsleFest und sorgen dank individueller Ausrichtung ihres Angebots für Vielfalt auf den Tellern und in den Gläsern. Julien Frisch, der Maître der „Arlinger-Lauben“, übernimmt dabei zusehends den Feinschmecker-Part. Erneut können Gourmets bei Frisch einen edlen Hummer-Abend erleben. Premiere in diesem Jahr feiert dort eine Wein-Degustation, die der 31-Jährige gleich zweimal anbietet. ... mehr

Die Krönung der Brezelprüfung: Württembergs Brezelkönigin Tamara beehrt das OechsleFest. Foto: Bäcker BW
Pforzheim

Königin kommt und „Olli“ macht Witze: Premiere für Brezel-Check auf OechsleFest

Pforzheim. Bevor sie genüsslich verschlungen wird, muss sie kunstvoll geschlungen werden. Sie ist im Südwesten außerordentlich beliebt, ihre Güte wird aber auch besonders kritisch beäugt und bewertet. Die Rede ist von einer Backware, die man mit Fug und Recht als Leib- und Magenspeise der Badener wie der Württemberger bezeichnen kann. Die Brezel hat es nun auch den Machern des OechsleFests angetan. ... mehr

Ein Besuchermagnet: Das OechsleFest in Pforzheim!
Pforzheim

Zahlen, bitte – Jede Menge Fakten übers OechsleFest in Pforzheim

Hier kann man die Rechnung noch direkt mit dem Wirt machen: Das OechsleFest steht vor der Tür, und in Pforzheim wie der gesamten Region wächst die Vorfreude. Weil man auf die PZ zählen kann, gibt es nun eine umfassende Vorschau auf die riesige Weinsause, die den Marktplatz vom 24. August bis zum 9. September zur Festmeile macht. ... mehr

Nicht nur in der Harmonika ist Zug drin: Eventmanagerin Annette De Gaetano, WSP-Direktor Oliver Reitz – er war in jungen Jahren tatsächlich selbst Akkordeonspieler – und Nudelfabrikant Guido Jeremias freuen sich aufs OechsleFest-Programm. Unter anderem werden „Wilde Engel“ für „Dirndl-Power“ sorgen.
Pforzheim

Da kommt Stimmung auf: Endlich wieder Oechsle Fest!

Pforzheim. Jetzt nimmt die Vorfreude so richtig Fahrt auf. 17 Tage lang werden Besucher ab dem 24. August von Musikern und Live Bands unterhalten. So wie die Festweine „Rubin“, Gold“ und „Rosé“ jeweils ihre eingefleischten Anhänger haben, sind auch die musikalischen Geschmäcker verschieden. Entsprechend groß ist die Bandbreite der Stilrichtungen. ... mehr