nach oben

Fasching, Narren, Hexen, Guggenmusik

Das Thema Waldbaden frei interpretiert: Bürgermeister Klaus Mack (links) führt die Faschingsclique mit der Trillerpfeife an. Foto: Biesinger
Region

Narren geben im Nordschwarzwald ein letztes Mal Gas

Bad Wildbad/Schömberg-Langenbrand/Höfen. Zum Faschingsfinale führt Bad Wildbad eine „Kurkarte für Waldbader auf dem Sommerberg“ ein. Das Waldbadezimmer gibt es wirklich, die Kurkarte ist hingegen nur ein Gag der legendären Faschingsclique um Bürgermeister Klaus Mack und den ehemaligen Leiter der Polizeidirektion Calw, Joachim Kurz. Erstmals dabei war auch Touristik-Chefin Stefanie Dickgiesser. ... mehr

Keine allzu gute Freundin von Regenwetter ist eigentlich auch die „Grausame Barbara“. Denn Schwarzpulver und Wasser vertragen sich nicht besonders. Fotos: Ketterl
Pforzheim

Nass, feucht und fröhlich: So feierten die Narren den Dillschdemer Umzug

Pforzheim. "Sie laufen heute ein bisschen schneller", versprach Moderator Jörg Augenstein am Ludwigsplatz in Dillweißenstein mit Blick auf das Wetter. Dort warteten die Zuschauer – unter aufgespannten Regenschirmen – sehnsüchtig auf die insgesamt 50 Gruppen und Wagen, die sich ihren Weg von der Bogenbrücke über die Hirsauer Straße in Richtung Ludwigsplatz bahnten. ... mehr

Ausgelassene Stimmung beim Rosenmontagsball der Kohlrabiner in der Bergdorfhalle. Foto: Jürgen Keller
Pforzheim

Party bis zum Abwinken beim Rosenmontagsball der Kohlrabiner

Pforzheim. Der Rosenmontagsball der Kohlrabiner in der Büchenbronner Bergdorfhalle erfreut sich seit Jahren einer großen Beliebtheit. Die Organisatoren der Kohlrabiner haben den Dreh raus, wie man die Bergdorfhalle in eine Partymeile verwandelt und beim jüngeren aber auch beim Ü40-Publikum gleichermaßen reichlich Anklang findet. ... mehr

Volle Straßen beim Kinderumzug in Ersingen trotz des ungemütlichen Wetters: Knapp 20 Gruppen machen mit und Hunderte Besucher säumen die Straße.Foto: Roller
Region

Wetterfest beim Kinderumzug in Kämpfelbach-Ersingen

Kämpfelbach-Ersingen. Da kann es stürmen und regnen wie es will: Den Spaß lassen sich die Ersinger bei ihrem Kinderumzug nicht verderben. Knapp 20 Gruppen zogen am gestrigen Rosenmontag in ausgefallenen Kostümen durch die Ortsmitte, machten Musik, verteilten Süßigkeiten und riefen laut „Helau“. ... mehr

Garden der PFG-Goldfunken und der Karlsruher Karnevalsgesellschaft Fidelio brachten großen karnevalistischen Glanz auf die Bühne. Foto: Frommer
Pforzheim

Die große Sause: Prunksitzung der Pforzheimer Faschingsgesellschaft

Pforzheim. Ein buntes karnevalistisches Festprogramm bei der Prunksitzung der Pforzheimer Faschingsgesellschaft im CCP. Im Rahmen der von Sitzungspräsident Carsten Eberhardt moderierten Großveranstaltung bekamen Augen und Ohren aller Gäste sehr viel geboten: Musik von der Kieselbronner „Gugge Gaiße“ und von der bewährten Stimmungs-Kanone Jörg Augenstein, Büttenreden von Vater und Tochter Weishaar, Gardetanz von den Tanzmariechen Mia Kapfer und Fabienne Pamer, von den Goldfunken und von den Dance-Kids der PFG, von den „Mama Mias“ aus Büchenbronn und von den Garden und Junioren der Karnevalsgesellschaft Fidelio aus Karlsruhe. ... mehr

Gut gewappnet: Die „Fairplayers“ haben am Wochenende letzte Hand an ihren Festwagen gelegt. Foto: Frommer
Pforzheim

„Fairplayers“ haben sich mit kleinen Geschenken für den Umzug in Dillschde eingedeckt

Pforzheim. Der Fasnetsumzug kann beginnen: Die Dillweißensteiner „Fairplayers“ haben am Samstag auf ihrem Vereinsgelände letzte Hand an ihren rot lackierten Festwagen gelegt. Enterich-Maskottchen „Kurtle“ (in dem voluminösen Kostüm steckt Christian Jakubeit) und weitere Fairplayers – Manuel Stiefel, (zweiter Vorsitzender, Sport), Kassier Uwe Simon, Gerold Stiegel, Joana Jakubeit mit Töchterchen Carolin, Hüttenwart Alexander Jakubeit, Andreas Jakubeit, (zweiter Vorsitzender, Wirtschaft), Patrick Denkmann (Vorsitzender) – haben nach eigener Aussage drei bis vier Tage Arbeit in das karnevalistische Gefährt investiert. ... mehr

Bier auf Wein, das lass' sein? Nur Weicheier katern? Rund um die Folgen des Alkoholrauschs kursieren etliche Weisheiten. Nicht alle halten einer wissenschaftlichen Prüfung stand.
Service

Der Morgen danach - Das sagt die Wissenschaft zum Kater

Wer in der fünften Jahreszeit ein paar Gläser mehr trinkt, könnte einen ungebetenen Gast bemerken: den Kater nach dem Rausch. Die Wissenschaft hat sich den Folgen des Alkoholkonsums ausgiebig gewidmet. Bier auf Wein, lass das sein – stimmt das wirklich? PZ-news räumt mit Mythen rund um den Kater auf. ... mehr

Eine Pyramide symbolisiert den Willen der Narren, alles auf die Spitze zu treiben. Foto: Weber
Region

„Narri-Narro“ in Ittersbach mit mehr als 12.000 Besuchern

Karlsbad-Ittersbach. Wahres Kaiserwetter sorgte für ideale Rahmenbedingungen beim großen „Narri-Narro“ in Ittersbach. Im Jahre des 35-jährigen Bestehens der Ittersbacher Narrenzunft hat sich der Umzug im Karlsbader Ortsteil längst zu einem Höhepunkt der Straßenfasnacht in der Region entwickelt. ... mehr

Antrittsrede des Kinderprinzenpaars Chiara I. und Felix I.  Foto: Glas
Region

Rasante Achterbahnfahrten und lustige Robben bei Hau-Hu-Kinderprunksitzung

Neuhausen. Mit viel Wortwitz haben die drei Sitzungspräsidentinnen Bianca Fechner, Nelly Staude und Joanna Mayr durch das bunte, knapp dreistündige Programm der Kinderprunksitzung des Neuhausener Fastnachtsvereins Hau-Hu geführt. Nach dem Einmarsch trat das kleine Tanzmariechen Leona Feiler auf. Der Kinderelferrat, angeführt von Hau-Hu-Präsidentin Petra Leicht, startete zur Polonaise durch die Monbachhalle, um das beste Kostüm auszusuchen. ... mehr

Das Kinderprinzenpaar Lena und Kevin freut sich zusammen mit Präsidentin Regina Fuchs auf seine Amtszeit. Foto: Roller
Region

Kinderfasching in Bilfingen: „Jubel, Trubel, Narretei“ mit dem Kakadu

Kämpfelbach-Bilfingen. Mitreißende Musik, flotter Gardetanz, bunte Kostüme und knifflige Spiele: Als Präsidentin Regina Fuchs „Jubel, Trubel, Narretei“ ankündigt, verspricht sie nicht zu viel: Beim Kinderfasching des Narrenbunds Kakadu in Bilfingen bebt am Samstagnachmittag der Boden in der Kämpfelbachhalle. Egal ob als Prinzessinnen, als Feen, Ninjas, Cowboys oder als Superhelden verkleidet: Zusammen mit ihren Eltern sind Hunderte Kinder in die Halle gekommen. Sie rufen laut „Helau“, klatschen kräftig in die Hände und einige von ihnen stellen ihre Geschicklichkeit unter Beweis bei Spielen auf der Bühne. ... mehr

Dutzende Hände leisten Geburtshilfe: Im E-Werk in Dillweißenstein packen alle mit an, um den Schneemann zu Bauen. Foto: Tilo Keller
Pforzheim

Die Geburt des Herrn Schneemann: 40 Helfer bauen Wahrzeichen für Umzug

Pforzheim. Ein Wattebäuschchen hier, noch etwas Kleister da – der Bau des Herrn Schneemann, seines Zeichens Galionsfigur des Dillschdemer Umzugs, ist Handarbeit – und zwar langwierige. Rund 40 Helfer braucht es am Freitagabend im E-Werk in Dillweißenstein, um die mehr als 5000 Wattebäuschchen auf das Leintuch zu kleben, das das Stahlgerüst wie einen Umhang umgibt. ... mehr

Mit Schwung macht die kleine Garde zu einem fetzigen Schlagermedley die Bühne unsicher, trainiert von Sina Kohtz und Melanie Wild. Foto: Roller
Region

700 Gäste bei Prunksitzungen des Bilfinger Narrenbunds „Kakadu“

Kämpfelbach-Bilfingen. Ausnahmezustand in Bilfingen: Hexen, Piraten, Burlesque-Tänzerinnen, Gardemädchen, Büttenredner und Stimmungskanonen tun sich zusammen und verwandeln die Festhalle in ein Faschings-Eldorado. Zweimal bringen sie am Freitag und Samstag insgesamt 700 Gäste zum Klatschen, Schunkeln und Tanzen. ... mehr