nach oben

Fasching, Narren, Hexen, Guggenmusik

Region

Häsabstauben startet Schömbergs Fasnet – Maskentaufe in Dennach

In Schömberg beim Bürgerhaus (Bild links) begrüße gestern Stefan Söhner, der Vorsitzende der Narrenzunft „Waldhufenstromer“, die Hästräger und Gäste zum traditionellen Häsabstauben. Der zweijährige Gene Kaschuba ist der jüngste Hästräger, den Bändel überreichte ihm Verena Erlenmaier. Dieter Rapp, Harald Kern und Oliver Maisenbacher eröffneten mit Karbatschen knallend die Veranstaltung. ... mehr

Strahlende Sieger im Schautanz: die Aktiven des Karneval-Clubs Röttenbach „Die Besenbinder“ mit ihrer Darbietung „Rate mal“.  Keller
Pforzheim

Tanzspektakel in der Jahnhalle mit großem Finale

An Superlativen herrschte kein Mangel: Beim 36. Gardetanzsport-Turnier standen zeitweise rund vier Dutzend Tänzerinnen auf der Bühne, auch die Jahnhalle war mit 700 Besuchern gut gefüllt (die PZ berichtete). So war das Wochenende sportlich wie logistisch beeindruckend. Die rund 1790 Teilnehmer aus 78 Vereinen reizten die Kapazitäten aus, wie Joachim Leicht, Präsident der Stadtgarde, erklärte. Die „Umkleideräume“ im benachbarten Theodor-Heuss-Gymnasium waren mit teilweise drei Garden pro Raum und bis zu 70 Personen vollständig belegt. ... mehr

Dass ein neuer Wind weht, machten die Tänzerinnen der großen Garde auch optisch mit neuen Outfits deutlich.   Roller
Region

Schellau: Narren bringen Halle zum Kochen

Während draußen bei Temperaturen nahe der Null-Grad-Marke bereits der erste Schnee gefallen ist, war die Stimmung im Inneren der Schellbroner Schwarzwaldhalle kurz vor dem Siedepunkt. Der Grund dafür war die Prunksitzung des Narrenbunds Schellau, der seine Gäste mit einem abwechslungsreichen Programm bis kurz vor Mitternacht vortrefflich unterhielt. ... mehr

Ausgeschlafene Gesellen: Ritter Belrem und Zuleima präsentieren den neuen Jahresorden. Foto: Jürgen Keller
Pforzheim

„Dill Wei Ho“: Ritter Belrem erwacht unter Kanonendonner

„Lasst erzittern diese Burg und den Hof mit einem dreifachen ,Dill Wei Ho‘, denn so lange hat es gedauert, die Fasnet schon lange in uns lauert“, sagt Veronika Joos. Die Gildemeisterin freut sich, dass zur Erweckung von Ritter Belrem neben befreundeten Karnevalsvereinen auch Vertreter aus der Politik sowie zahlreiche Dillweißensteiner den Hof der Burg Rabeneck bevölkerten. ... mehr

Die wilden Eule’loch Hexen feiern mit einer Menschenpyramide den Beginn der Fasnet in Schömberg. Foto: Drach
Region

Schömberger starten in die Fasnet mit Guggenmusik und Hexentanz

Mit knallender Peitsche eröffnete Uwe Hohenstatt die 16. Närrische Nacht der Schömberger Narren. Mit „Narri-Narro“ und „Eule’loch-Hexe’loch“ wurde der Auftakt der Fasnetkampagne ausgerufen. Die Gäste und die 15 Narrenzünfte aus nah und fern würdigten es mit Trillerpfeifen und lautem Beifall. ... mehr

Premiere: Gemeinsamer Auftritt als Tanzmariechen – Lisa Carl (in schwarz) und Nelly Staude. Foto: Fux
Region

Fastnachtsvereins Hau-Hu in Neuhausen: Eröffnungsprunksitzung mit vielen Lachern

Die Eröffnungsprunksitzung des Neuhausener Fastnachtsvereins Hau-Hu wurde zu einer Huldigung für den scheidenden Umzugspräsidenten Edgar („Ede“) Vossbein, der über viele Jahre den Fastnachtsumzug in der Bietgemeinde organisierte. „Wenn selbst ein Umzug nicht mehr ist, wie er war, dann sind mir jenseits von Ede“, sangen die als Ede verkleideten Walter Bayer, Christian Lutz, Valentin Kuhnle, Sebastian Beer und Felix Bogner. Tanja Hochstein als „Christkind“ und Katharina Lutz als „Zahnfee“ vom EDV-Umzugsservice und die fünf Ebenbilder Vossbeins demonstrierten humorvoll, wie viel Arbeit hinter der Organisation des Umzugs steckt und wie sehr sie die Tipps und Erfahrung des langjährigen Umzugspräsidenten benötigen. ... mehr

In markanten Neonfarben bekannte die „Kleine Garde“ ihre große Liebe zum Tanzen. Foto: Martin Schott
Region

Ersinger „Fledermaus“-Narren mit Volldampf in die fünfte Jahreszeit

Kämpfelbach-Ersingen. Zwei unterhaltsame Prunksitzungen zur Feier des „Elften im Elften“ markierten den Beginn der närrischen Saison bei der Karnevalsgesellschaft „Fledermaus“ Ersingen. Mit Spannung fieberte das Publikum dem wichtigsten Akt der Sitzung entgegen. Unter Riesenbeifall lüfteten Präsident Dirk Steiner und Vizepräsident Dominik Kern das Geheimnis und präsentierten das neue Prinzenpaar der „Fledermaus“: Seine Tollität Prinz Christian II. (Scholz) und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Christina (Wolf) stehen in dieser Kampagne an der Spitze der närrischen Schar. ... mehr

Schaurig: Die neue Zunftgruppe „Dorfdira“ hatte ihre Premiere.  Foto: Fux
Region

Tiefenbronner Narren trumpfen bei zwei Prunksitzungen auf

Beim Tiefenbronner Carnevalsverein (TCV) ist es ein gut gehütetes Geheimnis, wer der Prinz der neuen Kampagne wird: Philipp I. (Pfeffinger) hielt sogar vor seiner Mutter dicht, die bei der Proklamationssitzung ahnungslos in der ausverkauften Gemmingenhalle saß und ihren Augen kaum traute. Denn nach einem schaurig-spektakulären Auftritt der neu gegründeten Zunftgruppe der „Dorfdira“, wo Pfeffinger Mitglied ist, stand ein strahlender Prinz Philipp I. auf der Bühne. ... mehr

Die Große Garde der Faschingsgesellschaft Gräfenhausen auf ungewohnter Bühne in Niebelsbach.  Jürgen Keller
Region

Die Klemmer auf der Suche nach einem Narhalla

„Stimmung, Spaß und kein Krawall, wir feiern friedlich Karneval“, so hat Harald „Olli“ Pfisterer, der Präsident der Gräfenhäuser Faschingsgesellschaft „Die Klemmer“, das närrische Publikum begrüßt. Allerdings nicht wie gewohnt in der heimischen „Sixt-Narhalla“, sondern wegen der Flüchtlingswelle, die auch Gräfenhausen mit der Sperrung der Halle erreicht hat, in der Adolf-Köhler-Halle des TV Niebelsbach. ... mehr

Aufmarsch: Die Prinzengarde der Carnevalsgesellschaft übernimmt das Unterhaltungszepter in der Kulturhalle.  Zachmann
Region

Singens Spaßvögel auf dem Faschingsthron

Die Singener Spaßvögel konnten es kaum erwarten, endlich wieder auszuschwärmen: Bereits vier Tage zuvor feierte die Carnevalsgesellschaft Singen (CGS) daher den Elften im Elften und überraschte die Remchinger Kulturhalle voller Besucher mit einem stimmungsgeladenen Aufgebot. ... mehr

Die Mittlere Prinzengarde des Bilfinger Narrenbundes Kakadu beim harten „Aerobic“ der 1980er-Jahre.  Manfred Schott
Region

Spektakuläre Tanzshows der Bilfinger Narren

Kämpfelbachhalle ausverkauft und tolle Stimmung bis nach Mitternacht, das war der richtige Auftakt für die Jubiläumskampagne des Narrenbundes Kakadu 2015/2016. Fast auf den Tag genau, am 12. November 1960, wurde der Narrenbund offiziell gegründet, sagte Präsidentin Regina Fuchs. ... mehr

Region

Faschingsverein "Dennacher Troll" feiert Maskentaufe

Getreu dem schwäbisch-allemannischem Brauch, haben die Mitglieder des Faschingsverein „Dennacher Troll“ nicht nur ihre Masken am 6. Januar entstaubt, sondern auch gleich zwei neue Hästräger getauft. Wie es sich für den Dennacher Troll gehört, ist er aus dem Wald, musikalisch schwungvoll von den „Büh Hoi Cravallos“ begleitet, in die höchstgelegene Narrenhochburg des Enzkreises eingezogen. ... mehr

Baden-Württemberg

Narren übernehmen das Zepter im Südwesten

Stuttgart. Die Narren sind wieder los: Im Südwesten übernehmen ab Donnerstag vielerorts die Mäschgerle das Zepter. Unzählige von ihnen starten am «Schmotzigen Dunschdig» in die heiße Phase der schwäbisch-alemannischen Fastnacht - und das so früh wie möglich. Bereits vor Sonnenaufgang kommen sie zusammen und wecken die Anwohner mit Musik und viel Krach. Später ziehen die Narren in vielen Städten durch die Straßen und «befreien» Schulen, Kindergärten oder Firmen. ... mehr

Pforzheim

Narrensturm aufs Pforzheimer Rathaus

Begleitet von krachenden Donnerschlägen der "Grausamen Barbara II" und Helau-Rufen haben sich die Narren den Weg durch die Pforzheimer Fußgängerzone bis zum Rathaus erkämpft. Lange konnten die Freiherren zu Gemmingen und Facility-Manager "Schorsch", der an diesem Tag in Blaumann und Mütze OB Hager vertrat, den Narren nicht die Stirn bieten. ... mehr

Region

Tiefenbronner Schmellenhopfer taufen Narrenbaum

Tiefenbronn. Das erste Highlight im neuen Jahr bei den Tiefenbronner Schmellenhopfern war die Taufe des Narrenbaumes am vergangenen Sonntag. Zum achten Mal in der 60 jährigen Vereinsgeschichte wurde dieses Spektakel vollzogen. Von der Narrhalla aus marschierten der Elferrat, Prinz Andreas II. sowie nahezu 300 Hästräger aus den Zunftgruppen der Schmellenhopfer, Hexen, Brunnengeister, Teufel, Zottelböck, Gugguge und Geisterjäger zur Gemmingenhalle. ... mehr

Narren wollen Karneval zu Weltkulturerbe machen.
Weltweit

Narren wollen Karneval zu Weltkulturerbe machen

Koblenz. Sie wollen mehr als nur Schunkeln: Mehrere Narren-Vereinigungen wollen den Karneval zum Weltkulturerbe machen. Unter anderen will Mitte November die Interessengemeinschaft Mittelrheinischer Karneval (IGMK) eine Bewerbung an das rheinland-pfälzische Bildungsministerium in Mainz schicken, um sie bei der Weltkulturorganisation Unesco platzieren zu können, schreibt die «Rhein-Zeitung». ... mehr

Die Samba-Queens der Schule Unidos da Tijuca mit Juliana Alves.
Weltweit

Karneval in Rio: Rythmisch, sexy und pompös

In Rio haben die Narren das Zepter übernommen. Bis Aschermittwoch und noch ein wenig länger hat der Karneval die Stadt am Zuckerhut im Griff. Deutschland ist in diesem Jahr beim Defilee im Sambódromo ganz vorn dabei - in allererster Reihe. ... mehr

Kaum ins Amt gewählt, schon wieder entmachtet: Die Huche'felder Keibelhexe' haben sich nach dem Rathaussturm von der neuen Ortsvorsteherin die Schlüssel übergeben lassen.
Pforzheim

Huche'felder Keibelhexe' stürmen Rathaus und entmachten neue Ortsvorsteherin

Ortsvorsteher in Huchenfeld haben es nicht leicht. Jedes Jahr müssen sie ohnmächtig miterleben, wie ihr Rathaus von einer wilden Horde gestürmt und die Verwaltung entmachtet wird. Für die neue Ortsvorsteherin Sabine Gebhart brach dieser Schock zum ersten Mal über sie herein. Die Huche'felder Keibelhexe' kannten am Schmotzigen Donnerstag keine Gnade mit ihr. ... mehr

Zwei Hexen mal ganz manierlich: Kathrin und Jörg Schaudt (vorne, mit Sohn Max) von D' Jonge Hexen aus Neuhausen, haben am Schmotzigen Donnerstag im Rathaus Pforzheim geheiratet. Die Gäste der Trauzeremonie kamen - natürlich - kostümiert.
Region

Zwei Hexen heiraten und die Familien-Narren feiern mit

Nein, das waren nicht Nachzügler beim verspäteten Rathaussturm, die am Schmotzigen Donnerstag ins Pforzheimer Rathaus eilten. Die Narren trafen sich nämlich vor dem Standesamt. Und auch hier ging es nicht ums Abschneiden von Krawatten, sondern um eine höchst ernsthafte Amtshandlung. Da hat nämlich eine junge Hexe die andere geheiratet, und der Hexennachwuchs war auch gleich dabei. ... mehr

PZ-Chefredakteur Magnus Schlecht ließ sich die Krawatte abschneiden.
Pforzheim

Närrische Weiber gehen Chefredakteur ans Revers

Pforzheim. Er hatte keine Chance: Drei närrische Damen haben am Donnerstag die Redaktion der "Pforzheimer Zeitung" geentert und sind auf der hartnäckigen Suche nach einem Opfer schnell fündig geworden. PZ-Chefredakteur Magnus Schlecht ergab sich schmunzelnd der Übermacht und ließ die Besucherinnen zur Feier der Weiberfastnacht gern ans Revers. Renate Rauser, Veronika Joos und Dietlinde Hess vom Verein Fasnetumzug Dillweißenstein freuten sich diebisch über die Beute. ... mehr

Am Samstag waren wieder die Narren los - diesmal zogen sie durch die Altstadt in Bretten.
Region

Trotz Kälte: Stimmungsvoller Faschingsumzug in Bretten

Bei eisigen Temperaturen und einer winterlichen Kulisse startete am Samstag pünktlich um 11.11 Uhr in der Brettener Kernstadt ein Faschingsumzug. Trotz der Witterung kamen zahlreiche Besucher, Familien und Kinder zum alten Rathaus, um die Proklamation und Ordensverleihung mitzuerleben. ... mehr