nach oben

Fasching, Narren, Hexen, Guggenmusik

Einen goldenen Löwen der Vereinigung badisch-pfälzischer Karnevalsvereine bekamen die CGS-Mitglieder Michaela Schneider (von links), Heike Schmidt, Jens Roser, Marion Göhler und Sarah Sebastian. Foto: Zachmann
Region

Singener Narren ergattern Auszeichnungen bei großem Treffen in Speyer

Speyer/Remchingen. Das kann sich sehen lassen: Ein Vogel mit einem Löwen ist kein alltägliches Duo – selbst nicht bei der Singener Carnevalsgesellschaft (CGS). Dass nun fünf Spaßvögel den goldenen Löwen, eine der höchsten Auszeichnungen der Vereinigung badisch-pfälzischer Karnevalsvereine, entgegennehmen durften, zeugt von jahrzehntelangem Einsatz von der Garde bis zum Umzug, den die Singener Karnevalisten Michaela Schneider, Marion Göhler, Heike Schmidt, Sarah Sebastian und Jens Roser leisteten. ... mehr

Mit viel Getöse wurde der in seinem rollenden Bett tief schlafende Obernarr für das Fastnachtsleben der neuen Kampagne erweckt. Weber
Region

Das Erwachen der Narren in der Region

Neuhausen-Schellbronn/ Karlsbad-Ittersbach/Kieselbronn. Die Schellbronner Schellau und die Kieselbronner Gugge Gaiße haben ihren Narrenbaum gestellt. Beim Narrenwecken in Ittersbach gab’s Häs für drei Zunftpraktikanten. ... mehr

Am 13. Februar wird die grausame Barabara nach drei Jahren Pause endlich wieder den Faschingsumzug in Dillweißenstein anführen. Fotos: Seibel/Meyer
Pforzheim

Faschingsumzug in Dillweißenstein: Er ist wieder da

Pforzheim. Das lange Warten hat ein Ende. Am Faschingsdienstag werden sich die Narren nach drei Jahren Pause endlich wieder ihren Weg durch Dillweißenstein bahnen – wie bei der Geburtsstunde des Umzugs 1952. Zum 66. Geburtstag gibt es erstmals eine eigene Bühne für Band und Besucher. ... mehr

Ein Schluck vom Taufwässerle macht Benjamin Stumpe (rechts) ebenso zum neuen Maskenträger wie Tabea Kälber. Foto: Jürgen Keller
Region

Zwei neue Trolle bereichern Dennacher Dorfjubiläum

Neuenbürg-Dennach. Die Mitglieder des Faschingsvereins „Dennacher Troll“ haben mit Tabea Kälber und Benjamin Stumpe zwei neue Maskenträger getauft. Obertroll Jürgen Männicke begrüßte Abordnungen von befreundeten Vereinen und brachte zum Ausdruck, dass die diesjährige Maskentaufe eine Besonderheit sei, da Dennach in diesem Jahr sein 650-jähriges Bestehen feiert. ... mehr

Bilfingen wird Ski-Metropole, so plant es närrisch das blonde Trio mit Laura Hemminger, Melissa Maier-Laub und Stephanie Altmann (von links).
Region

Auftakt des Kakadu- Narrenbundes in ausverkaufter Kämpfelbachhalle

Das hat bestens gepasst: Faschingsauftakt in Bilfingen am Samstagabend direkt am „Elften im Elften“. Für das Programmteam des Narrenbundes Kakadu, für Präsidentin Regina Fuchs und Vize Michael Fritz, war es eine Freude, bei der Prunksitzung am Beginn der fünften Jahreszeit in eine ausverkaufte Kämpfelbachhalle zu blicken, in der bis nach Mitternacht eine tolle Stimmung wogte. ... mehr

Aus den Händen von Präsident Harald Pfisterer (links) und Sitzungspräsidentin Eleonore Heinkel (rechts) erhält Klemmerprinzin Ann-Lena I. nicht nur die Insignien, sondern auch den ersten Orden. Foto: Jürgen Keller
Region

Gräfenhausener Klemmer starten in die fünfte Jahreszeit

Birkenfeld-Gräfenhausen. „E Woch zu früh s’war immer so, fangt de Klemmerfasching o. Des kloine Flämmle Frohsinn heut, wird geschürt mit Witz un Heiterkeit“ – mit diesen Worten begrüßte Klemmer-Präsident Harald „Olli“ Pfisterer in der Sixt-Narhalla zu Gräfenhausen am Samstagabend die große Narrenschar. ... mehr

Das neue Team ist bereit, für den Umzug anzupacken: David Fitzer, Jörg Müller, Fabian Sowa, Daniel Ast, Jennifer Rauser, Maite Sancho, David Perkovic, Timo Piechota, Luca Lange und Amine Stirner (von links). Foto: Privat
Pforzheim

Fasching in Dillschde lebt wieder auf - Umzug in 2018 geplant

Pforzheim. Es ist die Nachricht, auf die Faschingsfans seit Jahren vergeblich warten. Nun dürften die Pforzheimer Narren vor Freude zu einem schallenden „Dill-wei-ho“ ansetzen: 2018 soll es wieder einen Umzug durch Dillweißenstein geben – und dieses Mal stehen nach den folgenlosen Willensbekundungen der vergangenen drei Jahren die Zeichen gut, dass die Straßenfasnet tatsächlich in den Stadtteil zurückfindet. ... mehr

Auch in Schellbronn wurde zum Saisonabschluss nochmal ordentlich gefeiert.
Region

Faschingsdienstag in der Region: Hexen geht es an den Kragen

Auch am Fastnachtsdienstag ging’s beim zweiten Fasnetsumzug des Narrenbundes „Kakadu“ mit über 40 Wagen und Gruppen in den Bilfinger Gassen erneut hoch her. Die Respekt einflößenden, ausgelassenen Schildwachhexen hatten nochmals ihren Spaß mit den Zuschauern. Angetrieben wurde ihr Narreneifer von der Oberhexe. ... mehr

Erinnerungen: Thomas Häffelin, Oberbürgermeister Gert Hager und Veronika Joos stellen ein Foto aus dem Jahr 2011 nach – Christine Ast und CDU-OB-Kandidat Peter Boch eines von 2010, als dieser sich als Personenschützer des damaligen Ministerpräsidenten Stefan Mappus unter die Narren mischte.
Pforzheim

Narren sagen „Winter ade“ in Dillweißenstein

Der ganze Ludwigsplatz hält sich die Ohren zu, als die „Grausame Barbara“ Dillweißenstein zum Beben bringt, die „Kräheneck-Hexen“ unterhalten die Menge mit schmissigen Klängen – und am Ende brennt der Schneemann bis aufs Metallgestell nieder: Mit viel Getöse haben Narren und Zuschauer gestern den Winter verabschiedet. ... mehr

Ab ins Getümmel: Viele Faschingsfreunde feiern ausgelassen in der Bergdorfhalle. Jürgen Keller
Pforzheim

Riesengaudi bei den Kohlrabinern in Büchenbronn

Der Rosenmontag der Kohlrabiner in der Büchenbronner Bergdorfhalle erfreut sich seit Jahren einer großen Beliebtheit und ist Stimmungsgarant für ein ausgewogenes Publikum. Das Organisationsgremium, dem auch die Bü-Hoi-Cravallos und die Köhler Hexen angehören, zeigte sich erfreut, dass man es in Büchenbronn versteht, friedlich und trotzdem ausgelassen zu feiern und man getrost auf einen Sicherheitsdienst verzichten kann. ... mehr

Da wird der Wimsheimer Bürgermeister auf seinem Bürostuhl hinausgeschoben: Den närrischen Rathaussturm leitet tatkräftig Andreas Hummel (rechts) ein als Vereinsvorsitzender des Carnevalvereins Hurrassel. Foto: Tilo Keller
Region

Wimsheimer Carnevalverein Hurrassel sorgt für Ordnung im Rathaus

Wimsheim. „Es wird wieder Zeit, im Rathaus für Ordnung zu sorgen“, sagte mit einem närrischen Schmunzeln Andreas Hummel, Vereinsvorsitzender des Wimsheimer Carnevalvereins Hurrassel beim Sturm der Gemeindeverwaltung. Zur Verstärkung hatte Vorsitzender Hummel Gardemädchen, Zäpflestrolle und natürlich auch den Neunerrat mitgebracht. ... mehr

Einen Schautanz zeigen die Tanzmäuse des Turnvereins Ersingen. Foto: Martin Schott
Region

Kirchbergschule und „Fledermaus“ feiern mit behinderten Menschen aus den Werkstätten der „Lebenshilfe“

Kämpfelbach-Ersingen. Es ist eine Veranstaltung, die allen Beteiligten sehr viel Freude macht: Gemeint ist die gemeinsame Fastnachtsfeier der Kirchbergschule Ersingen und der Karnevalsgesellschaft „Fledermaus“ für die behinderten Menschen aus den Werkstätten der „Lebenshilfe Pforzheim Enzkreis“. Immer wieder bereiten die Schüler, Lehrer und Eltern und die Aktiven der „Fledermaus“ eine Reihe toller Beiträge zur Unterhaltung der Gäste von der „Lebenshilfe“ vor. ... mehr

Der 1. Fanfarenzug Pforzheim lässt das Gotteshaus beben, daneben das Predigtduo „Präsident“ Karl Knopf und Pfarrerin Heike Reisner-Baral. Foto: Bechtle
Pforzheim

Fastnachtsfreunde feiern zweiten Gottesdienst in der Schloßkirche

Pforzheim. „Ist es uns gelungen Freud’ zu spenden? Die Antwort liegt in Ihren Händen“, sagt Pfarrerin Heike Reisner-Baral gegen Ende – und die Reaktion fällt eindeutig aus: In der voll besetzten Schloßkirche brandet kräftiger Applaus auf, da wird geklatscht, gejubelt und gepfiffen. Nicht zum ersten Mal an diesem Sonntagvormittag. Bevor am Aschermittwoch wieder alles vorbei ist, haben sich Karnevalisten und Fastnachtsfreunde anlässlich des 80-jährigen Bestehens der Goldmasken in St. Michael zum Narrengottesdienst versammelt. Und der hat es vor allem akustisch in sich. ... mehr

Zum Zeichen der Rathauseroberung präsentiert Klemmer-Prinzessin JaquelineI abgeschnittene Krawatte von Bürgermeister Martin Steiner (links), über die sich auch Narrenkapo Harald „Olli“ Pfisterer freute.
Region

Klemmer erobern die Rathausfestung Gräfenhausen

Birkenfeld-Gräfenhausen. Angeführt mit Fackeln zogen Klemmer-Präsident Harald „Olli“ Pfisterer und seiner Lieblichkeit Jaqueline I. mit großer Gefolgschaft von befreundeten Karnevalsvereinen und lustigem Narrenvolk vom Vereinslokal, dem “Bären”, zur Rathausfestung in Gräfenhausen. Gehör verschafften sich die Tollitäten durch musikalische Unterstützung vom Fanfarenzug aus Schwann. Bürgermeister Martin Steiner war beim Anblick der Narren keineswegs Angst und Bann. So bedurfte es schon der mehrfachen stimmgewaltigen Aufforderung: „Schultes rück den Schlüssel raus“. ... mehr

Gerade noch rechtzeitig vor Beginn der heißen Phase, wurde am Abend bei den Tiefenbronner Schmellenhopfern die Narrenbaumtaufe vollzogen. Foto: Lachenmaier
Region

Narrenbaumtaufe in Tiefenbronn mit 300 Hästrägern

Tiefenbronn. Gerade noch rechtzeitig vor Beginn der heißen Phase, wurde am Abend bei den Tiefenbronner Schmellenhopfern die Narrenbaumtaufe vollzogen. Nahezu 300 Hästräger aus den Zünften der Schmellenhopfer, Gemmingenhexen, Tiefenbronner Teufel, Brunnengeister, Zottelböck, Lehninger Guguge, Mühlhausener Bandle sowie die Dorfdira wohnten dem Spektakel bei. ... mehr