nach oben
© Screenshot Twitter
07.05.2015

Das Netz lacht über Jérôme Boateng – PZ-news zeigt die besten Tweets

Diesen Abend wird Fußball-Nationalspieler Jérôme Boateng so schnell nicht vergessen. Schuld daran ist Barcelona-Superstar Lionel Messi. In der 80. Minute vernascht der Argentinier im Halbfinale der Uefa Champions League den Bayern-München-Verteidiger und schießt anschließend das 2:0.

Ehrfürchtig geht Boateng bei seinem kläglichen Abwehrversuch im Strafraum zu Boden und landet ohne Fremdeinwirkung auf seinem Allerwertesten. Messi zieht ohne Probleme an Boateng und netzt locker ein. Tausende von Tweets mit dem Hashtag #Boateng nehmen den Weltmeister im Netz seither auf die Schippe.

Mit kreativen Bildern, Videos und Sprüchen wird die missglückte Abwehraktion veräppelt. Der 26-Jährige wird die Häme verschmerzen können. Immerhin hat der Bayern-Profi den argentinischen Ausnahmespieler im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft ganz alt aussehen lassen und die Deutsche Nationalmannschaft mit einer starken Leistung zum Titel geführt.

Ob der Rekordmeister die 0:3-Schlappe im Rückspiel noch drehen kann, bleibt abzuwarten. Eines scheint nach dem gestrigen Abend aber sicher zu sein: Jérôme Boatengs Motivation für das Rückspiel ist riesengroß.

PZ-news präsentiert die besten Tweets zu Boatengs „Hinfaller“: