nach oben
Grund zum Jubeln hatte die deutsche Frauen-Fußballnationalmannschaft: Sie schlug im ersten Gruppenspiel der WM das Team aus Kanada mit 2:1. © dpa
26.06.2011

Deutsche Frauen-Nationalelf schlägt Kanada mit 2:1

BERLIN. Am Ende wurde es noch einmal richtig eng. Die Kanadierinnen hatten zum 1:2 verkürzt, doch die deutsche Frauen-Fußballnationalmannschaft schaukelte ihr erstes Gruppenspiel bei der Fußball-Weltmeisterschaft am Ende souverän nach Hause. Die Titelfavoritinnen, die zum dritten Mal in Folge den Worldcup holen können, siegten verdient mit 2:1 im ausverkauften Berliner Olympiastadion.

Bildergalerie: Frauen-Fußball-WM: Deutschland besiegt Kanada 2:1 - 2

Kerstin Garefrekes hatte das deutsche Team bereits in der 10. Minute mit einem Kopfballtor in Führung gebracht. Nur Sekunden zuvor war sie in aussichtsreicher Position an der kanadischen Torhüterin gescheitert. In der zweiten Halbzeit hätte sie ebenfalls allein vor dem Tor das 3:1 machen müssen, schob den Ball jedoch über die Latte.

Bildergalerie: Frauen-Fußball-WM: Deutschland besiegt Kanada 2:1 - 1

Aber Garefrekes zeichnete sich auch als Passgeberin aus. In der 42. Minute lüpfte sie den Ball über die gesamte kanadische Abwehr und Okoyino da Mbabi konnte sich den Ball erlaufen und eiskalt verwandeln. Mit 2:0 ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte hatte die deutsche Frauenelf weiterhin gute Chancen, doch entweder war das Torgehäuse im Weg oder die Chancen wurden leichtfertig vergeben. Dann sorgte Christine Sinclair mit einem direkt verwandelten Freistoß in der 82. Minute für Schweigen im Olympiastadion. Aber die deutschen Nationalspielerinnen zeigten sich nicht geschockt, sondern souverän. Am Ende freuten sie sich über einen verdienten Drei-Punkte-Einstand ins WM-Turnier.