nach oben
DFB-Elf mit Helene Fischer auf Fanmeile gefeiert © dpa
DFB-Elf mit Helene Fischer auf Fanmeile gefeiert © dpa
Live-Tweets: Großer Empfang für Deutschlands Weltmeister in Berlin © dpa
Großer Empfang für Deutschlands Fußball-Weltmeister in Berlin © dpa
Heute landet die deutsche Elf im Siegerflieger © dpa
15.07.2014

Liveticker: Weltmeister werden in Berlin gefeiert

Der offene Truck mit den deutschen Weltmeistern kam nur sehr langsam voran. Im Schneckentempo schob sich die WM-Karawane durch ein Meer feiernder und fahnenschwenkender Fans. Die Hauptstadt Berlin war bei der Rückkehr von Joachim Löw & Co. im Ausnahmezustand

Bildergalerie:

13.57: Nach einer Stunde ist die Party am Brandenburger Tor beendet.

13.51: Miroslav Klose muss jetzt beim AS Rom noch Urlaub beantragen. Seinen Flieger um 14 Uhr wird er wahrscheinlich schon verpasst haben.

13.50: Die Spieler verlassen nach und nach die Bühne. Hier und da werden noch letzte Fotos geschossen.

13.46: Die Spielerfrauen sind noch immer nicht in Sicht.

13.43: Die Mannschaft wippt zu "An Tagen Wie Diesen".

13.40: Das Team hält einen Banner mit der Aufschrift "Obrigado Fans - der 4. Stern ist unser". Nebenher läuft der WM-Song von Pitbull.

13.34: Schweinsteiger "sieht und hört gerne" Helene Fischer, die nun ihren Song "Atemlos" performt.

13.28: Müller sing "Humbatäterä" und macht Stimmung bei den Fans.

13.27: Lahm präsentiert der Menge den Pokal. Seine Kollegen tanzen und klatschen nebenher.

13.22: Schweinsteiger bedankt sich bei der Menge für die Unterstützung und freut sich, das "Scheißding" endlich gewonnen zu haben.

13.20: "Die Nummer 1 der Welt sind wir" wird von Manuel Neuer gesungen.

13.18: Draxler ist den Medienrummel noch nicht gewohnt und bohrt seelenruhig in der Nase.

13.13: Miroslav Klose wird von der Menge als "besten Mann" besungen.

13.12: Klose und Götze singen "So gehen die Gauchos, die Gauchos gehen so; So gehen die Deutschen, die Deutschen gehen so."

13.10: Der Berliner Boateng grüßt die Stadt.

13.09: Mertesacker ist froh, endlich als Sieger auf der Fanmeile in Berlin einzutreffen.

13.07: Zu dem Song "Alors on danse" tanzen die Spieler auf die Bühne und lassen sich von den Fans feiern.

13.06: Auch Oliver Bierhoff wird interviewt. Mit heiser Stimmer vom Feiern antwortet er.

13.05: Löw gibt ein Interview. Etwas übernächtigt und mit Augenringen sagt er: "Wir sind alle glücklich."

13.02: Geschrei in der Menge - Joachim Löw, Andi Köpcke, Oliver Bierhoff und Hansi Flick betreten die Bühne am Brandenburger Tor.

13.01: Während des Rückflugs wurde der WM-Pokal unter den Passagieren herumgereicht.

12.59: Die Spieler haben sich in das "Goldene Buch" eingetragen. Momentan befinden sie sich im Inneren eines Gebäudes, wo sie sich vor dem Auftritt vor der Menge noch stärken. Die Fans müssen sich wohl noch eine Weile gedulden.

12.55: Aus der Menge ertönt immer wieder der Spruch "Wir wollen die Mannschaft sehen".

12.44: Die Fans stehen eng aneinander gedrängt in der Menge und können es nicht mehr erwarten, die Spieler endlich zu sehen.

12.42: Immer wieder zücken die Spieler ihre Smartphones, um Bilder von den Fans zu machen.

12.40: Die Mannschaft ist an der Fanmeile angekommen. Per Mertesacker befindet sich schon auf dem Balkon und jubelt mit der Bierflasche in der Hand der Menschenmenge zu.

12.36: Schon vor zwei Stunden hat die Polizei niemanden mehr auf die Fanmeile gelassen, da der Andrang so groß war.

12.35: Der ein oder andere Fußballstar wird sich heute Abend wahrscheinlich über Muskelkater beklagen müssen, da die Spieler ununterbrochen winken. Eventuell liegt es auch am ständigen Ansetzen der Bierflaschen. Aber die Spieler haben sich das ja auch verdient!

12.34: Während der Fahrt stand der Bus eine Minute still, da er aufgrund der Menschenmasse nicht mehr weiter fahren konnte.

12.26: Der n-tv-Moderator überschlägt sich mit dem Lob über die friedlichen Fans. Ist das etwa eine Ausnahme im Fußball?

12.22: Der Bus mit den Spielerfrauen ist bisher noch nicht in Sicht.

12.18: Die Geschwindigkeit des Busses beträgt 2 km/h.

12.16: Der Bus fährt weiterhin im Schritttempo durch die Menschenmenge. Per Mertesacker winkt mit dem WM-Pokal in der Hand.

12.06: Die Mannschaft wird vorraussichtlich in 20 Minuten am Brandenburger Tor ankommen.

12.03: Die Fans werfen den Spielern T-Shirts zu, in der Hoffnung, ein Autogramm des einen oder anderen Fußballstars zu bekommen.

11.46: Aufgrund der Menschenmenge bewegt sich der Mannschaftsbus nur im Schneckentenpo voran.

11.42: Die Fans bejubeln die Spieler, rufen ihre Namen und bezeichnen sie als Fußballgötter.

11.40: Momentan befindet sich der Mannschaftsbus auf der Fanmeile am Spreeufer.

11.35: Der Bus fährt mit offenem Dach an den ersten Fans vorbei. Die Spieler jubeln mit dem Pokal in den Händen den Fans zu.

11.33: Ab 17 Uhr wird Seehofer die Mannschaft in München empfangen.

11.25: Auf der Bühne am Brandenburger Tor sorgen die Höhner und DJ Ötzi für musikalische Unterhaltung.

11.15: Die Mannschaft ist nur noch 500 Meter von der Fanmeile entfernt.

11.08: Auch Berlins Bürgermeister Wowereit ist auf der Fanmeile anwesend.

10.58: In wenigen Minuten wird der Mannschaftsbus das Brandenburger Tor erreichen.

10.46: Mit Fahnen und Plakaten bewaffnet, wartet die Menge auf die Spieler. Noch 15 Minuten bis zum Eintreffen der Mannschaft!

10.39: In gut 20 Minuten wird die Mannschaft an der Fanmeile eintreffen.

10.34: Ungeduldig warten die 400.000 Fans am Brandenburger Tor auf die Fußballer.

10.31: Der Bus fährt los in Richtung Brandenburger Tor. In ungefähr 30 Minuten wird die Mannschaft dort eintreffen.

10.25: Die Mannschaft steigt in den Mannschaftsbus, um zur Fanmeile am Brandenburger Tor gefahren zu werden.

10.23: Die Mannschaft und Trainer Löw haben die Maschine verlassen. Nun posieren sie vor der Sponsorenwand für die Presse.

10.21: Lahm verlässt das Flugzeug mit dem Pokal in den Händen als Erster.

10.20: Die Türen des Flugzeugs öffnen sich.

10.18: Die Gangway wird an das Flugzeug heran gefahren.

10.17: Der Pilot schwenkt die deutsche Flagge aus dem Fenster.

10.15: Die Maschine fährt durch zwei Wasserstrahlen. Dies gilt als Begrüßungsritual.

10.14: Alle warten gespannt. Wann werden wir den ersten Blick auf die Mannschaft erhaschen können? Momentan ist noch alles ruhig.

10.10: 400.000 Menschen erwarten die Weltmeister auf der Berliner Fanmeile.

10.08: Die Nationalmannschaft landet in Berlin Tegel.

Berlin (dpa) - Schon Stunden vor dem Empfang auf der Fanmeile am Brandenburger Tor sind die deutschen Fußball-Weltmeister in Berlin frenetisch gefeiert worden. «Wow was hier los ist! Wahnsinn!», twitterte der Final-Torschütze Mario Götze am Dienstag aus dem offenen Truck. Der schwarze LKW mit dem Kennzeichen «CHAMPIONS» kam auf dem Weg vom Berliner Hauptbahnhof zum Brandenburger Tor nur sehr langsam voran. Im Schneckentempo schob sich Karawane mit den übernächtigten, stimmlich angeschlagenen, aber euphorisierten deutschen Nationalspielern durch ein Meer feiernder Fans.

Bundestrainer Joachim Löw lehnte mit einer dunklen Sonnenbrille entspannt auf dem Geländer des Fahrzeugs und winkte immer wieder den schwarz-rot-gold gekleideten und Fahnen schwenkenden Fans zu. «Echte fründe stonn zesamme! Auch Kölle hat den Pott !!», twitterte Lukas Podolski. «Berlin!!!! Wow!!!», schrieb Jérome Boateng beeindruckt. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach sang bereits vor dem Empfang am Brandenburger Tor zusammen mit den Marius-Müller Westernhagen und den Höhnern. WM-Held Bastian Schweinsteiger dokumentierte am Brandenburger Tor die Begeisterung mit seinem Handy.

Selbst auf der Spree unterbrachen Ausflugsschiffe ihre Fahrt für einen Blick auf den WM-Tross. Die Mannschaft trug schwarze T-Shirts mit einer großen 1 auf der Vorderseite und trank bei lauter Schlagermusik Bier auf dem Wagen. «Dass wir so Vielen Freude bereitet haben, ist mehr Wert als unsere eigene. Das war der Wahnsinn und das ist der Wahnsinn», sagte DFB-Präsident Niersbach in der ARD.

Um 10.08 Uhr hatte der Lufthansa-Sonderflug LH 2014 mit der Aufschrift «Fanhansa Siegerflieger» auf der Landebahn des Flughafens egel aufgesetzt. Die schwarz-rot-goldene Flagge ragte aus dem Flugzeug, als der Jumbo ausrollte. Die Flughafenfeuerwehr begrüßte die Nationalmannschaft mit Wasserfontänen. Als erster kam Kapitän Philipp Lahm aus dem Flugzeug - mit dem goldenen Pokal in der Hand und der Siegermedaille um den Hals. «Wir werden das erst in den nächsten Tagen realisieren», sagte Bastian Schweigsteiger, der als Zweiter hinter Lahm ausstieg - eingehüllt in eine Deutschland-Fahne.

«Das ist ein Traum. Diese Begeisterung zu erleben. Ich wüsste nicht, was in unserem Land mehr dieses Wir-Gefühl auslösen kann als diese Fußball-Weltmeisterschaft», sagte Niersbach. «Unser Spieler freuen sich unglaublich, diesen Moment zu genießen. Diesen Tag hängen wir gerne dran», betonte der Chef des Deutschen Fußball-Bundes.

Auch Ligapräsident Reinhard Rauball war sichtlich beeindruckt. «Es war ein einziger Triumphzug, der im Prinzip schon am Flughafen Tegel losging. Es war ein sensationelles Gefühl», sagte Rauball im TV-Sender Sky. Als Präsident des Bundesligisten Borussia Dortmund habe er auch schon einige Feiern mitgemacht, «aber das ist schon eine Dimension, die ist größer», betonte Rauball.

Hunderte Fans feierten das Team nach stundenlangem Warten auf der Besucherterrasse des Flughafens. Der Sonderflug hatte Rio de Janeiro erst mit zweistündiger Verspätung verlassen, weil ein Gepäckwagen die Maschine berührt hatte, es wurde aber nur ein Lackschaden festgestellt. Während des Flugs war DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock mit dem Goldpokal durch den Jumbo gegangen und hatte die Trophäe den Fans, Familien und Freunden des Teams präsentiert.

Nach dem Eintrag in das Gästebuch der Stadt wollte sich die Mannschaft auf der Fanmeile vor dem Brandenburger Tor von den Massen feiern lassen. «Wir werden auf jeden Fall Gas geben», kündigte der fünffache WM-Torschütze Thomas Müller an. Sängerin Helene Fischer trug ein Deutschland-Trikot und war schon vor ihrem Auftritt völlig aus dem Häuschen. «Es ist irre hier, eine superschöne Stimmung, ich freue mich, hier dabei zu sein», sagte sie im ZDF.

Der Angreifer wird wie seine Bayern-Kollegen auch in München noch einmal geehrt. Der Empfang am Flughafen soll um 17.00 Uhr steigen. Neben Philipp Lahm, Thomas Müller, Manuel Neuer, Mario Götze, Bastian Schweinsteiger und Toni Kroos werden auch Mats Hummels und Miroslav Klose am Münchner Flughafen erwartet, gab der FC Bayern bekannt.