nach oben
Wechsel im Management: Kreuzer zurück zu KSC.
Wechsel im Management: Kreuzer zurück zu KSC © dpa
30.05.2011

Wechsel im Management: Kreuzer zurück zu KSC

KARLSRUHE. Oliver Kreuzer wird heute beim Karlsruher SC als sportlicher Leiter vorgestellt. Nach dem tiefgreifenden Umbau der Mannschaft setzt der Karlsruher SC auch im Management auf frischen Wind.

Mit Oliver Kreuzer verpflichtete der Fußball-Zweitligist einen Ex-Spieler als neuen sportlichen Leiter und will mit dem einstigen Verteidiger wieder auf Angriff setzen.

«Wir sind sehr froh, dass wir mit Oliver Kreuzer einen ausgewiesenen Kenner der Branche und anerkannten Fachmann für den KSC gewonnen haben, der über ausgezeichnete nationale und internationale Kontakte und Erfahrungen verfügt», sagte Präsident Ingo Wellenreuther. Der Verein sei davon überzeugt, dass der 45-Jährige «den KSC weiter bringen wird und uns beim Neuaufbau der Mannschaft entscheidend helfen wird». Der ehemalige Bundesliga-Profi unterschrieb einen Vertrag bis 30. Juni 2013 plus Option. Kreuzer hatte zuvor seine Tätigkeit als Sportdirektor beim österreichischen Meister Sturm Graz nach drei Jahren beendet. Am Montag wird er auf einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt. Der Kontrakt des bisherigen sportlichen Leiters des KSC, Arnold Trentl, läuft am 30. Juni aus.

Kreuzer bestritt für die Karlsruher als Abwehrspieler zwischen 1985 und 1991 insgesamt 182 Spiele in der ersten und zweiten Bundesliga. Dann wechselte er zum FC Bayern und wurde mit den Münchnern zweimal deutscher Meister und einmal UEFA-Pokalsieger. Insgesamt kam er in seiner Karriere auf 282 Bundesliga-Einsätze. Danach wurde er zunächst Teammanager beim Schweizer Spitzenclub FC Basel, ehe er von 2006 bis 2007 als Sportdirektor für Red Bull Red Bullneue Suche mit diesem Objektverfeinern nach diesem ObjektVerfügbare Bedeutungen: Red Bull Salzburg tätig war. 2008 ging er dann zu Sturm Graz.