nach oben
06.06.2018

Mitarbeiter Fortbildung – Schaffen Sie Mehrwert für Ihr Unternehmen

Fortbildung und Umschulung sind keine Obligationen der Belegschaft. Erfolg und Fortbestand einer Unternehmung sind jedoch untrennbar mit den Kompetenzen der Mitarbeiter verknüpft. Um den Ausbildungsstand auf aktuellem Stand zu halten, sollten Mitarbeiter und auch Chefs daher regelmäßig Fortbildungskurse und Seminare besuchen. Soll die Fortbildung und die Arbeit dann noch optimal koordiniert werden, lohnt es sich, wenn Unternehmen Bildungsveranstaltungen und Lehrgänge im Betrieb organisieren.

Die Schulung der Mitarbeiter im Betrieb bringt für Mitarbeiter und Unternehmer gleich mehrere Vorteile. Mit den sogenannten Inhouse Schulungen erhalten alle Teilnehmer dasselbe Wissen. Vor allem kann durch eine betriebsnahe Schulung Theorie und Praxis optimal miteinander kombiniert werden. Für Unternehmen bedeutet dies eine zielgerichtete und effektive Bildung und Vorteile im täglichen Wettbewerb.

Vor dem Fortbildungskurs kommt der Berater ins Haus

Ein Vorteil der Inhouse Schulung liegt in deren Zweckmäßigkeit. Mit geringstem Aufwand kann hierbei ein hohes Maß an Effektivität erzielt werden. Das setzt jedoch eine Analyse voraus, bei dem der Ist-Zustand und alle Unternehmensziele erfasst werden. Natürlich halten Agenturen wie zum Beispiel die WBS Akademie ausgearbeitete Konzepte dafür bereit. Doch diese müssen für jeden Kunden individuell angepasst werden.

Diese Aufgabe übernimmt ein Berater. Er begleitet das gesamte Projekt und ist in jeder Phase Ansprechpartner für Fragen, Probleme und Anregungen. Er schlägt dem Management die Trainer vor und arbeitet anschließend mit den ausgewählten Trainern die Details des Konzepts individuell aus.

Vorteile durch Wertschätzung von Mitarbeitern

Bei jeder Investition legen Unternehmer Wert auf eine hohe Nachhaltigkeit. Das ist bei einem Fortbildungsseminar im Betrieb nicht anders. Wird die Schulung vom Unternehmen geplant und organisiert, ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern auf der einen Seite und dem Veranstalter des Seminars auf der anderen Seite gut möglich. Dies ist gleichzeitig eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg der Bildungsmaßnahme.

Schulungen und Seminare im Detail – wie wird neues Wissen kommuniziert?

Ein wichtiges Erfolgs-Element ist die Kommunikation innerhalb eines Geschäftes. Werden Maßnahmen in einem Konzern gut kommuniziert, bekommen Mitarbeiter einen positiven Zugang zu den Schulungsangeboten und wissen, warum sie das jeweilige Training erhalten. Sie werten die Fortbildungsoption als Investments des Unternehmens in ihre Person und gehen mit einer positiven Einstellung in die jeweiligen Seminare. Die hohe Motivation setzt sich auch in der Arbeit fort und stärkt die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens.

Die richtige Methode wählen bei Fortbildungen

Eine effektive Vermittlung von neuem Wissen liegt im Interesse aller Beteiligten. Für die Trainer stellt sich dabei die Frage, wie die Seminarteilnehmer und die neuen Ziele am besten erreicht werden. Hierfür haben sich in der Praxis verschiedene Methoden bewährt.

Zur Auswahl stehen zum Beispiel Workshops und modulbasierte Programme. Hierbei haben die Kolleginnen und Kollegen außerdem die Gelegenheit, sich besser kennenzulernen. Auch die Kombination von Lerneinheiten in Gruppen und Einzelgesprächen bietet sich an. Für welche Methode sich die Trainer entscheiden hängt jedoch immer von der Zielvorgabe ab. Bei komplexen Themen ist eine kombinierte Vorgangsweise durchaus üblich.

Welche Vorteile ergeben sich bei Inhouse Schulungen für Unternehmer?

Für Unternehmen bieten Inhouse Schulungen mehrere Vorteile. Dazu zählen

- eine betriebsnahe Weiterbildung
- geringe Teilnehmerkosten
- keine Anfahrt- und Übernachtungsgebühren für die Teilnehmer
- eine koordinierte Planung zwischen Management und Agentur
- qualifizierte Trainer
- eine mit dem Unternehmen abgestimmte Organisation

Veranstaltungen sind auch außerhalb der Arbeitszeiten möglich.