nach oben

Karlsruher SC

Sport regional

Auf Aufstiegskurs: Karlsruher SC siegt dank Pourié-Doppelpack

Karlsruhe. Neben dem zweifachen Torschützen Marvin Pourié war Benjamin Uphoff der entscheidende Mann beim 2:0-Sieg des KSC in Cottbus. Immer wieder prüften die feldüberlegenen Cottbusser den Torhüter des Karlsruher Fußball-Drittligisten. Uphoff machte aber selbst die größte Chance der Gastgeber zunichte, die der freistehende Dimitar Rangelov hatte (65.). ... mehr

Der KSC mit Trainer Alois Schwartz bleibt im vierten Spiel in Serie ohne Sieg. Foto: dpa
Sport regional

Sieglos-Serie des Karlsruher SC soll nach Lotte-Spiel beendet sein

Karlsruhe. Nur fünf von zwölf möglichen Zählern hat Fußball-Drittligist Karlsruher SC seit Ende der Winterpause geholt. „Wir sind ein bisschen neben der Spur“, sagt Oliver Kreuzer über die unbefriedigende Ausbeute: „Unser Spiel kränkelt etwas.“ Der Sportdirektor des Tabellenzweiten erwartet von den Wildparkprofis deshalb bei den Sportfreunden Lotte an diesem Samstag (14 Uhr/telekomsport), dass sie nach drei Spielen ohne Sieg „alles daransetzen“, drei Punkte zu holen. ... mehr

Bekommen die provisorischen Tribünen im Wildpark ein Dach?
Sport regional

Eventuell keine Lizenz für 2. Liga: Tribünen-Überdachung für KSC notwendig

Karlsruhe. Im Wildparkstadion in Karlsruhe sind die Vorabmaßnahmen zum Stadionneubau in vollem Gange, bald entsteht die erste provisorische Tribüne in der Nordkurve. Am 26. Februar muss der Karlsruher Gemeinderat dazu eine wichtige Entscheidung treffen: Bekommen die beiden Stahlrohrtribünen ein Dach oder müssen die KSC-Fans bis zur Fertigstellung der jeweiligen Bauabschnitte bei Wind und Wetter unter freiem Himmel stehen? ... mehr

Teils zufrieden, teils unzufrieden: Benjamin Uphoff. Foto: dpa
Sport regional

Gemischte Gefühle beim Karlsruher SC nach zäher Tour durch den Osten

Zwickau. Als der Mannschaftsbus am frühen Mittwochmorgen am Wildpark ankam, lagen fünf Stunden Fahrt hinter der gut 30-köpfigen Karlsruher Reisegruppe. Anton Fink, der mit einem verwandelten Handelfmeter (65.) für den 1:1-Endstand beim Drittligaspiel in Zwickau gesorgt hatte, war am Vorabend nicht der Einzige gewesen, der sich nach dem Schlusspfiff am liebsten sofort nach Karlsruhe gebeamt hätte. ... mehr

Die Möglichkeit zum Sieg war da, findet KSC-Trainer Alois Schwartz. Foto: dpa
Sport regional

KSC bäumt sich zu spät auf: 1:1-Unentschieden gegen Jena

Jena. Das 1:1 in Jena rief im Karlsruher Lager unterschiedliche Reaktionen hervor. Während die 1000 mitgereisten Fans einen Zähler bejubelten, der trotz des Platzverweises für Daniel Gordon erkämpft worden war, sah man Alois Schwartz die schlechte Laune an. „Wir haben zwei Punkte liegenlassen, die Möglichkeiten zum Sieg waren da“, sagte der KSC-Trainer. ... mehr

Früher feuerte Marvin Wanitzek den KSC an, inzwischen steht er bei den Karlsruhern selbst im Blickpunkt. Foto: dpa
Sport regional

Marvin Wanitzek beim Karlsruher SC: Aus dem Fanblock in den Profi-Kader

Karlsruhe. Als Marvin Wanitzek zum vereinbarten Treffpunkt kommt, ist es später Nachmittag: Zwei Trainingseinheiten liegen hinter dem Mittelfeldspieler. Natürlich war er auch an diesem Tag Teil der Stamm-Mannschaft, mit der Trainer Alois Schwartz vor dem Drittliga-Spiel bei Carl Zeiss Jena am Samstag (14 Uhr/telekomsport) noch mal das Angriffsverhalten auf engstem Raum geübt hat. ... mehr

Sport regional

KSC will wieder in Fahrt kommen - Ex-Pressesprecher Jörg Bock hat einen neuen Job

Karlsruhe. Es ist Brauch im deutschen Profi-Fußball, den nächsten Gegner über den grünen Klee zu loben. Das gebieten die Höflichkeit und die Sorge, andernfalls im Falle vorgehalten zu bekommen, dass Hochmut vor dem Fall kommt. Alois Schwartz, Trainer des Drittliga-Zweiten Karlsruher SC, ist schon lange im Geschäft und hat vom kommenden Gegner, der Kölner Fortuna, regelrecht geschwärmt. ... mehr

Gut gelaunt ist KSC-Trainer Alois Schwartz. Sein Terminwunsch fürs Spiel in Zwickau wurde erfüllt. Foto: dpa
Sport regional

12. Februar: Karlsruher SC am Wunschtermin beim FSV Zwickau

Karlsruhe. Die Nachholpartie des Karlsruher SC in Zwickau findet auf Betreiben der Polizei am Wunschtermin des Karlsruher SC statt. Dass am Dienstag, 12. Februar, um 19 Uhr gespielt wird, erfuhr Trainer Alois Schwartz nach dem Vormittagstraining am Dienstag: „Gut so“, fand der KSC-Coach. „Für uns ist der Dienstag natürlich der bessere Termin. Nun hoffen wir natürlich, dass dann auch das Wetter mitspielt.“ ... mehr

Trainer Alois Schwartz. Foto: dpa-Archiv
Sport regional

Letztes Testspiel: KSC fertigt Luxemburger Spitzenreiter ab

Karlsruhe. Es gab nicht viel, was die gute Laune gestört hätte, die am Samstagnachmittag im Karlsruher Wildpark herrschte. Gut 800 Zuschauer, die meisten davon Dauerkarteninhaber, sahen einen ungefährdeten 2:0-Sieg gegen Jeunesse Esch. Und da die Veranstalter beim letzten Testspiel vor dem Rückrundenstart in Zwickau sogar an einen Versorgungsstand gedacht hatten, gab es nur über die arktische Kälte Klagen. Auch von den Spielern, die auf dem knüppelharten, mit Sand präparierten Rasen im neuen Amateurstadion ihre liebe Mühe hatten, dafür aber ein beachtliches Tempo anschlugen. ... mehr