Helge Schneider gehört zu den 16 neuen Mitgliedern der Akademie der Künste. Foto: Uwe Anspach
Helge Schneider gehört zu den 16 neuen Mitgliedern der Akademie der Künste.  Foto: Uwe Anspach 

16 neue Mitglieder für Akademie der Künste

München (dpa) - Der Komiker Helge Schneider, die Schauspielerin Maria Schrader und der frühere bayerische Finanzminister Georg Freiherr von Waldenfels sind künftig Mitglieder der Bayerischen Akademie der Schönen Künste.

Insgesamt seien 16 Mitglieder neu aufgenommen worden, teilte die Akademie in München mit. Als neuer Präsident amtiert nun der schon Anfang Mai ernannte Winfried Nerdinger, der auch Gründer des NS-Dokumentationszentrums München ist.

Die Bayerische Akademie der Schönen Künste ist eine Vereinigung von namhaften Persönlichkeiten aus dem künstlerischen Leben. Der Freistaat hatte die Einrichtung im Jahr 1948 ins Leben gerufen. Als «oberste Pflegestelle der Kunst» soll sie unter anderem Vorschläge zur Förderung von Kunst machen.