Dieter Bohlen joggt auch bei hohen Temperaturen. Foto: Henning Kaiser
Dieter Bohlen joggt auch bei hohen Temperaturen. Foto: Henning Kaiser

Dieter Bohlen empfindet die Hitze als «Jungbrunnen»

«Man kann sich dem Alter natürlich ergeben und sagen: 'Warum soll ich heute 20 Kilometer laufen, das strengt ja nur an'», sagte Bohlen der Deutschen Presse-Agentur. «Aber wenn man im Alter fit sein will, muss man eben dafür was machen. Sowohl Ernährung, als auch Sport.»

Auch bei den hochsommerlichen Temperaturen der vergangenen Wochen sei er regelmäßig joggen gegangen. «Ich liebe Hitze. Ich fühle mich dann wie 20, ganz ehrlich. Wenn die Sonne richtig knallt, ist das für mich wie ein Jungbrunnen.»

Das Altern mache sich bei ihm dennoch bemerkbar. «Man wird ein bisschen gelassener und weiser, hat etwas mehr Abstand zu gewissen Dingen, explodiert nicht mehr so schnell, ist moderater in seinen Denkweisen», erklärte der 65-Jährige.

An diesem Freitag veröffentlicht Bohlen («Deutschland sucht den Superstar») ein neues Album, auf dem er unter anderem frühere Modern-Talking-Hits neu einsingt. Im Spätsommer geht er damit auf Tour.