Keanu Reeves stellte seinen Flm «John Wick: Kapitel 3» in Berlin vor. Foto: Jörg Carstensen
Keanu Reeves stellte seinen Flm «John Wick: Kapitel 3» in Berlin vor. Foto: Jörg Carstensen

Keanu Reeves übersteht Dreh ohne Knochenbrüche

Reeves spielt darin erneut den Auftragskiller John Wick, der im schwarzen Anzug meist reichlich Blut vergießt. Nach so einem intensiven Projekt müsse man sich erstmal ausruhen und ein paar Wochen freinehmen, sagte Reeves («Matrix», «Destination Wedding»).

In Berlin gab er Interviews und tauchte wie seine Filmfigur im Anzug auf. Auf die Frage, was er von seinen Fähigkeiten zur Selbstverteidigung halte, sagte er: «Oh nein, das sind nur gespielte Kämpfe, choreographierte Action. Ich mag Frieden.» Gedreht wurde auch eine Szene mit Pferd - das sei aufregend gewesen.

Ob das Filmteam gezählt hat, wie viele Tote es diesmal auf der Leinwand gibt? Sie wüssten die Zahl, sagte Regisseur Chad Stahelski. Verraten wollte er sie aber nicht, «das wäre ja kein Spaß mehr». Im dritten Teil der John-Wick-Actionreihe spielt auch Oscar-Preisträgerin Halle Berry («Monster's Ball») mit.