nach oben
© Kunsthalle Karlsruhe
14.01.2016

100 Jahre Readymade − How to make a Readymade?

Noch bis zum 17. Januar ist die Ausstellung „Forest“ der walisischen Künstlerin Bethan Huws in der Orangerie zu sehen. Am Samstag, den 16. Januar steht das Readymade im Zentrum der Aufmerksamkeit.

Die Readymades von Marcel Duchamp gehören zum Kanon der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts. Sie gelten auch als Vorläufer von Popart, Konzeptkunst, Appropriation Art usw. Aufgrund der scheinbaren Einfachheit der Idee bleibt die Komplexität ihrer Entstehung und auch ihrer Materialität oftmals unbeachtet.

Anlässlich des hundertsten Jubiläums finden in der Kunsthalle zwei Kurzvorträge und ein Künstlergespräch mit Bethan Huws statt. Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Pia Müller-Tamm in englischer Sprache.

Die Kurzvorträge von Prof. Dr. Dieter Daniels (Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig) und Prof. Dr. Lars Blunck (Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg) geben Einblicke in das „making-of“ , in die Genese und Rezeption der Duchamp’schen Readymades.

Samstag, 16. Januar 2016, 15.30 – 18 Uhr, Orangerie