nach oben
24.07.2015

50 Millionen Euro für junge Tanztalente

Stuttgart. Land und Stadt investieren in die Stuttgarter Tanz-Zukunft: In drei Jahren soll die neue John-Cranko-Schule des Stuttgarter Balletts in Betrieb gehen.

Intendant Reid Anderson, Finanzminister Nils Schmid (SPD), Kunstministerin Theresia Bauer (Grüne) und Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) starteten gestern die Bauarbeiten für das 50-Millionen-Euro-Projekt. Die 1971 von Ballettlegende John Cranko (1927–1973) gegründete Schule gilt als Basis der renommierten Compagnie: Zwei Drittel der Tänzer des Stuttgarter Balletts kommen aus der Schule. Das Gebäude entsteht auf der Stuttgarter Halbhöhenlage oberhalb der Alten Staatsgalerie und mit Blick auf das Opernhaus.