nach oben
Symbolfoto: dpa
Symbolfoto: dpa
17.05.2018

7000 Euro vom für den Kunstverein Pforzheim

Pforzheim. Förderung von Gegenwartskunst: Das Land Baden-Württemberg unterstützt 15 Kunstvereine mit jeweils bis zu 10.000 Euro beim Umsetzen von Ausstellungen und Projekten. 7000 Euro erhält der Kunstverein Pforzheim, worüber sich Geschäftsführerin Bettina Schönfelder „sehr freut“.

Sie hatte sich mit der Ausstellung des aus Pforzheim stammenden Künstlers Janusz Czech beworben, die unter dem Titel „Sight, Seeing, Society“ am 12. Juli eröffnet wird. „Es ist ein komplexeres, installatives Projekt eines Künstlers, der eher am Anfang seiner Karriere steht“, so Schönfelder. Sie habe Czechs Schau ausgewählt, weil sie künstlerische, politische und gesellschaftliche Themen verknüpfe und damit die Anforderungen des Ministeriums erfülle. Zudem sei es dem Kunstverein wichtig, sich auch um die Förderung von Arbeiten mit sperrigem, diskursivem Charakter zu bemühen, die nicht so einfach verkaufbar seien.

„Kunstvereine sind Orte der Offenheit und kritischen Reflektion: Künstlerische Experimente eröffnen auch gesellschaftliche Perspektiven, die keine andere öffentliche Plattform so ermöglichen könnte“, teilt Petra Olschowski, Staatssekretärin im Kunstministerium, mit. Eine vierköpfige Jury wählte die Projekte aus.