nach oben
Vielfalt: Von der Skulptur von Stefan Faas (rechts) bis zum Ei-Tempera-Gemälde von Anina Gröger (links) reicht die von Bettina Schönfelder gehängte Schau.
10.11.2016

Ausstellung mit Mehrwert - Schau zur zwölften Loft-Kunstauktion wird am Donnerstag im Reuchlinhaus eröffnet

Pforzheim. Diese Ausstellung ist höchst sehenswert – auch wenn sie eigentlich so kurz wie möglich existieren soll. Denn die Bilder und Skulpturen, Fotografien und Grafiken, die von am Donnerstagabend an im Reuchlinhaus zu sehen sind, sollen spätestens am Sonntag, 20. November, die Besitzer wechseln.

Bildergalerie: Ausstellung mit Mehrwert - Schau zur zwölften Loft-Kunstauktion im Reuchlinhaus

Für den guten Zweck: Die zwölfte Loft-Kunstauktion hilft jungen, bedürftigen Menschen in Pforzheim.

Bettina Schönfelder gelingt mit dieser Schau das schier Unmögliche: 81 Werke von 79 Künstlern so zu vereinen, dass eine genussreiche Ausstellung dabei herauskommt, die – so nicht nur der Wunsch der Kunstvereins-Leiterin – zum Schauen und Ersteigern einlädt. Dabei fügt die Kunstwissenschaftlerin zusammen, was zusammen passt: „Ich habe eine assoziative, ästhetische Ordnung gesucht“, schildert sie, „um die vielfältigen Werke in einen Betrachtungszusammenhang zu bringen.“ Wie das aussieht? Da hängt zum Beispiel die Fotografie „Es milu teri“ von Mona Breede mit einem Gebäudekomplex, vor dem Menschen spazieren neben, dem Gemälde von Olaf Quantius, das ein zerfallendes Haus inmitten von Landschaft andeutet – daneben das mit der Druckerwalze gemalte Bild „Es grünt“ von Axel Hertenstein. Nicht nur optisch bilden diese drei Werke eine spannende Einheit, auch inhaltlich: Wo endet Zivilisation, wo beginnt Natur?

Schönfelder will mit diesen Bezügen die Fantasie der Betrachter anregen, will aufzeigen, wie spannend unterschiedliche Künstler etwa mit dem Thema Figur umgehen: Da hängt neben Annette Karrenbachs stilisiertem Akt eine Frauenkörper-Radierung von Lambert M. Wintersberger, der eine abstrakt-figurative Darstellung von Professor Ernst Reiling folgt. Eine spannende Entdeckungsreise in die Welt lokaler, regionaler und internationaler Kunst.