nach oben
Die Faszination für die Superhelden bleibt ungebrochen: Thor (Chris Hemsworth) in einer Szene von „Avengers 4: Endgame“. Foto: Marvel Studios/Walt Disney/dpa
Die Faszination für die Superhelden bleibt ungebrochen: Thor (Chris Hemsworth) in einer Szene von „Avengers 4: Endgame“. Foto: Marvel Studios/Walt Disney/dpa
07.05.2019

Avengers: Endgame auch mit Rekord in Pforzheim

Los Angeles/Pforzheim. Die Sondervorstellungen sind voll, die Kassen auch: Mehr als zwei Milliarden Dollar Einnahmen in nur elf Tagen: Das Superheldenepos „Avengers: Endgame“ stellt an den Kinokassen weltweit Rekorde auf.

Mit seinen fulminanten ersten Tagen hat der Marvel-Film sich mit umgerechnet knapp zwei Milliarden Euro auf Platz zwei der umsatzstärksten Filme bislang geschoben. Damit ließ er den Blockbuster „Titanic“ von 1997 hinter sich, wie die Branchenseite Boxofficemojo.com berechnete.

Um die Spitzenposition zu erobern, müssen die Avenger-Superhelden um Iron Man, Hulk, Black Widow, oder Captain America nun nur noch „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ von 2009 überholen. Auf der Weltrangliste der erfolgreichsten Filme steht der weiter mit 2,79 Milliarden US-Dollar ganz oben. Vor knapp zehn Jahren brauchte Avatar bei deutlich niedrigeren Kinopreisen allerdings deutlich länger für seine Milliarden-Umsätze als „Avengers: Endgame“ heute. Experten sehen den Thron deshalb wackeln.

„Avengers: Endgame“ mit einer Star-Besetzung um Robert Downey Jr., Scarlett Johansson und Chris Hemsworth ist auch in den deutschen Kinos auf Erfolgskurs. Bis Sonntag haben in Deutschland 3,71 Millionen Zuschauer den Film gesehen. In Pforzheim waren im selben etwa anderthalbwöchigen Zeitraum seit dem Start etwa 10 200 Besucher in den Kinos rex und Cineplex – so viele wie noch kein anderer Film. Noch nicht mal ein „Star Wars“-Streifen hatte so viele Pforzheimer angelockt. „Auch bei uns ist das Rekord. Den brauchen wir aber auch, um das Besucherminus, das sich seit Januar aufgebaut hat, zu kompensieren“, sagt Geschäftsführer Michael Geiger. Das sei mit diesem Disney-Film jetzt fast gelungen. „Er ist auch super. Obwohl er über drei Stunden Laufzeit hat, sind unsere Besucher begeistert und kommen teilweise mehrmals“, so Geiger.

Die Marvel-Verfilmung führt weiterhin den deutschen Kinomarkt an. In dem Epos geht es um die Avengers (auf Deutsch etwa: die Rächer) in ihrem Kampf gegen den Bösewicht Thanos (gespielt von Josh Brolin), der im Vorgängerfilm „Avengers: Infinity War“ mal eben mit einem Fingerstreich die Hälfte des Universums vernichtet hatte. Dass dabei ein Teil des Superheldenteams der Avengers auch dran glauben musste, heizte die Spannung für Fans noch weiter an.