nach oben
Das vom Architekten Josef Lorscheidt entworfene St.-Trudpert-Krankenhaus an der Wolfsbergallee 50 wurde 1929 eingeweiht und 2017 abgerissen.
Das vom Architekten Josef Lorscheidt entworfene St.-Trudpert-Krankenhaus an der Wolfsbergallee 50 wurde 1929 eingeweiht und 2017 abgerissen.
22.05.2019

Bauhaus-Stil in Pforzheim: Zerstört und abgerissen

Pforzheim. Was der Angriff am 23. Februar 1945 an Gebäuden im Stil des Neuen Bauens in Pforzheim nicht zerstört hatte, dem machte der Abrissbagger ein Ende. Zuletzt geschehen vor zwei Jahren mit dem Krankenhaus St. Trudpert, das zuvor als Flüchtlingsunterkunft genutzt – „und im Laufe der Jahre so stark verändert worden war, dass es nicht unter Denkmalschutz stand“, schildert der städtische Denkmalpfleger Christoph Timm

. Allerdings fasst Timm den Begriff des Neuen Bauens in der Weimarer Republik deutlich weiter: „Es geht nicht allein um die Frage Flach- oder Schrägdach.“ Zum Beispiel: Die Wartbergsiedlung, 1919 nach einem Rahmenentwurf des Architekten Friedrich Wilhelm Jochem entstanden, weist mit ihren typisierten Einzel-, Doppel- und Reihenhäusern einheitliche Gestaltungsmerkmale auf. „Die Etablierung der Ständigen Musterausstellung im Jahr 1921, das Sparkassengebäude von 1928 und die Herz-Jesu-Kirche aus dem gleichen Zeitraum demonstrierten die Aufbruchstimmung der Goldenen Zwanziger Jahre“, schildert Timm.

100 Jahre Bauhaus: Das Neue Bauen hat auch im Südwesten viele Städte geprägt. Mit großen Ausstellungen und herausgeputzten Gebäuden wird hier das Jubiläum begangen. Einen Überblick gibt es am Mittwoch, 22. Mai, in der „Pforzheimer Zeitung“.

Der Vortrag zu „100 Jahre Bauhaus“ von Claudia Baumbusch am Mittwochabend im PZ-Forum ist ausgebucht. Die Kunstfahrt zur Stuttgarter Weissenhofsiedlung und in die Staatsgalerie findet am Samstag, 15. Juni, statt. Infos und Anmeldung beim Pforzheimer Reisebüro (Telefon 0 72 31/30 22 12).