nach oben
12.12.2014

CRAZY PALACE geht Kooperation mit Staatstheater Karlsruhe ein

Ab dem 1. Januar 2015 geht Radio Regenbogen CRAZY PALACE – Dinnershow mal Anders eine Partnerschaft mit dem Staatstheater Karlsruhe ein. „Wir freuen uns über die vielfältigen Möglichkeiten, die sich uns dabei bieten“, erklärten Generalintendant Peter Spuhler und Günter Liebherr vom Crazy Palace-Management unisono.

Unter anderem werden beim Opernball am 9. Mai 2015 im Großen Haus bei der Mitternachtsshow die Akrobaten „Golden Power“ als artistischer Höhepunkt mitwirken. Das mehrfach ausgezeichnete Akrobatik-Duo aus Ungarn war einer der Top Acts der ersten Crazy-Palace-Saison im vergangenen Jahr. „Golden Power“ zeigen eine phantastische Choreographie, bei der Muskelspiel, Balance, Geschicklichkeit und Kunst in Perfektion geboten wird. Sandor Olah und Gyula Takacs wirken mit ihren muskulösen Gold gefärbten Körpern dabei wie Statuen, die immer neue Körperhaltungen inszenieren.

Ob Bühnenbau, Maske, Requisite oder natürlich auch bei den Künstlern: „Angedacht sind bei dieser Kooperation zwischen den beiden Partnern weitere Projekt-Möglichkeiten“, so Liebherr: „Wir sehen da große Potenziale für die Zukunft!“