760_0900_126974_0S1A8682.jpg
Verbringt viel Zeit in seinem Büro: Gerhard Baral entwickelt unter anderem Konzeptionen für Kommunen – unter den wachsamen Augen seines Großvaters Carl Buchwaldt, Mitinhaber eines Pianohauses.  Foto: Moritz 

Der Kulturbeweger: Gerhard Baral ist mit seinen Partnern sehr erfolgreich

Der 67-Jährige hat die Kulturszene in Pforzheim jahrzehntelang geprägt. Seit 2019 geht er neue Wege – weit außerhalb der Goldstadt. Was treibt ihn um und an?

„Unruhestand“ definiert das deutsche Rechtschreibwörterbuch Pons. Der Begriff drückt aus, „dass jemand zwar in den Ruhestand geht, aber weiterhin ein sehr ausgefülltes und aktives Leben führen wird“. Wenn das

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?