Ausstellung Escher Hohenwart Forum
Fragile, farbige Linien auf weißem Grund: Michaela Escher erzeugt mit ihrem Bild „Neubeginn“ (2022) die Stimmung eines unberührten, frühen Morgens.   Foto: Röhr

Die Spuren des Lebens: Ausstellung im Hohenwart Forum zeigt Arbeiten von Michaela und Rolf Escher

Pforzheim. Sie haben schon oft gemeinsam ausgestellt. Und doch ist diese neue Schau nach dem Tod von Rolf Escher (1948-2020), einem der profiliertesten Künstler der Region, in mehrfacher Hinsicht besonders. Sie ist einerseits Nachklang und Würdigung seines bildhauerischen, skulpturalen Werks. Sie zeigt aber auch, wie seine Ehefrau Michaela Escher mit neuen Arbeiten die eigene Kunst weiterentwickelt, sagt Kuratorin Krisztina Jütten, die den beiden nach ihrer letzten gemeinsamen Schau im Hohenwart Forum im Jahr 2003 wieder eine Plattform bieten will.

In der titellosen Ausstellung, die an diesem Sonntag

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?