nach oben
Jay Buchanan, Sänger der US-Band Rival Sons, wird bei Das Fest in Karlsruhe erwartet.
Jay Buchanan, Sänger der US-Band Rival Sons, wird bei Das Fest in Karlsruhe erwartet. © dpa
13.03.2019

Faber, Rival Sons und Querbeat ergänzen Bandliste von Das Fest

Karksruhe. Drei weitere Bandnamen verkündet die Festivalleitung von Das Fest in Karlsruhe. Vor dem Mount Klotz bei Süddeutschlands größtem Familienfest vom 19. bis 21. Juli werden auch Faber, die Rival Sons und Querbeat auftreten. Sie spielen neben den bisher bekannten Gentleman und Kettcar (am Freitag) sowie Three Fall & Melane und der Badischen Staatskapelle beim Klassik-Vormittag (am Sonntag) auf der kostenpflichtigen Hauptbühne.

Den Auftakt zur 35. Auflage von Das Fest macht Faber. Der als Julian Pollina geborene Musiker und Songschreiber ist italienischer Abstammung, wuchs aber in Zürich auf. Sein Vater ist der bekannte Liedermacher Giuseppe „Pippo“ Pollina. „Das Reizvolle ist bei uns vielleicht, dass wir zwar unter dem Label Singer-Songwriter angekündigt werden. Aber wenn man uns dann live sieht, merkt man, dass es eigentlich viel brachialer ist. Akustik-Punk für Mädchen – so könnte man es sagen“, sagte Faber einmal in einem Interview.

Faber singt am Freitag, 19. Juli, 17.30 Uhr, bevor Kettcar und danach Gentleman auf die Bühne kommen.

Zum Abschluss des ersten Tages von Das Fest, zum Night-Club, wird dann Querbeat dem Hügel einheizen. Die 13 „Berufseskalateure“, wie sie sich selbst bezeichnen, stammen aus Bonn, haben im rheinischen Karneval bis zu 180 Auftritte in einer Session. Mit ihrem Album „Fettes Q“ wurden sie auch über das Rheinland hinaus bekannt. Mit dem aktuellen Album „Randale und Hurra“ wurden die Bonner endgültig in ganz Deutschland zu einem Begriff für energiegeladene Blasmusiker, die das Publikum tanzen lässt.  

Ihren einzigen Festivalauftritt in Deutschland 2019 spielen Rival Sons als Co-Headliner am Das-Fest-Sonntag um 19:15 Uhr. Kaliforniens Rock-Helden gelten als moderne Bluesrock-Entdeckung. Das Quartett aus Los Angeles versteht es, einem der traditionellsten Musikstile der Rockgeschichte frisches Leben einzuhauchen. Ihr fünftes Album „Hollow Bones“ erschien im Juni 2016 und geriet zu ihrem größten internationalen Erfolg: Allein in Europa stieg es in fünf Ländern in die Top-10 der Hitlisten und chartete in jedem europäischen Land. Nach ihrem Engagement als Special Guest auf der Abschiedstournee von Black Sabbath haben Rival Sons aktuell bei ihrer eigenen Europa-Hallentournee bewiesen, dass sie das Publikum begeistern können. Alle fünf Konzerte in Deutschland waren restlos ausverkauft.