nach oben
27.05.2016

Ganz Stuttgart im Sangesrausch beim deutschen Chorfest

Stuttgart. Die Landeshauptstadt singt: In Stuttgart ist das Deutsche Chorfest eröffnet worden. Bis Sonntag sind dort rund 400 Chöre, Vokalensembles und sogenannte Vocal Bands aus ganz Europa zu Gast. Den Auftakt machten das Bundesjazzorchester und sein Vokalensemble sowie das A-cappella-Quintett Füenf, die auf einer Open-Air-Bühne am Schlossplatz sangen.

Insgesamt laden rund 700 Veranstaltungen an mehr als 20 Spielstätten nicht nur zum Zuhören, sondern auch zum Mitsingen ein. Die musikalische Bandbreite reiche von Gregorianik bis Pop, von traditionell bis experimentell, hieß es bei der Stadt. Der Deutsche Chorverband als Veranstalter spricht von rund 80 Festkonzerten. Stuttgart sei die „heimliche Chorhauptstadt Deutschlands“, sagte Oberbürgermeister Fritz Kuhn bei der Eröffnung. Mehr als 20.000 Menschen seien in der Stadt aktiv. Nationale Sängerfeste gab es in Stuttgart bereits 1896, 1956 und 1968.