nach oben
28.10.2016

Hamburger Friedhof soll Welterbe werden

Hamburg. Nach der Hamburger Speicherstadt soll der jüdische Friedhof in Altona das zweite Unesco-Welterbe der Hansestadt werden

„Der jüdische Friedhof Hamburg-Altona ist ein herausragendes Zeugnis der Historie unserer Stadt“, sagte Kulturstaatsrat Carsten Brosda. Seine Einzigartigkeit liegt darin, dass hier sephardische (portugiesische) und aschkenasische (deutsche und osteuropäische) Juden nebeneinander beerdigt sind.