760_0900_132325_Rex_Kino_James_Bond_Geiger_01.jpg
Erhoffen sich einen Schub für ihr Geschäft: Michael und Nicolas Geiger präsentieren den neuen James-Bond-Film „Keine Zeit zu sterben“ – auch im frisch sanierten Premium-Saal Rex 1.  Foto: Meyer 

James Bond soll nicht nur die Welt retten, sondern die ganze Kino-Branche - auch in Pforzheim

Pforzheim. Schon in der Nacht auf diesen Donnerstag ging es los mit den ersten Previews. Natürlich um 0.07 Uhr. Seit über anderthalb Jahren hat die Familie Geiger auf diesen Moment hingefiebert. Immer und immer wieder wurde der Start des neuen James-Bond-Films verschoben. Nun ist es endlich soweit. Und die Betreiber der Pforzheimer Kinos Rex und Cineplex geben Gas: Pro Tag gibt es fast 20 Vorstellungen des dreistündigen Streifens in verschiedenen Sälen – auf Deutsch, im englischen Original, mit und ohne Untertitel.

„Wir verzeichnen eine große Nachfrage. Da wollen auch ganze Gruppen kommen“, berichtet Michael Geiger darüber, dass diese Woche ständig neue Reservierungen reinkommen. In einem Ausmaß wie sonst bei

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?