nach oben
Katharina Dietlinger präsentiert ihr neues Gemälde des KSC-Stadions beim Spiel am vergangenen Sonntag in Karlsruhe.
Katharina Dietlinger präsentiert neues KSC Gemälde © pm
25.09.2014

Katharina Dietlinger präsentiert neues KSC Gemälde

Das Gemälde der Künstlerin Katharina Dietlinger vom KSC-Stadion hat dem Karlsruher Verein Glück gebracht: Er gewann 3:0 gegen den 1. FC Nürnberg. Das Werk hängt noch bis 5. Oktober in der Jungen Kunsthalle in der Ausstellung „Tor, Tor, Toor!“ und kann danach direkt bei der Künstlerin erworben werden!

Die Ausstellung zeigt Malerei, Grafik, Holzschnitt, plastische Arbeiten und Videos verschiedener Künstlerinnen und Künstler. Fußball als soziales Phänomen, als Ekstase und als Choreografie der Körper im Spiel – all dies sind Aspekte der Ausstellung ebenso wie natürlich der Ball, um den sich alles dreht. Neben dem reinen Kunsterlebnis können die Besucher Kommentare, Geschichten und Anekdoten rund um den Fußball von Kindern und Jugendlichen auf Audioguides hören. Eine Spezialistenecke (Ecke für Fußballkenner und Fans) ergänzt das Angebot. Die letzten Tage der Verlängerung treiben den Puls noch einmal in die Höhe. Am 5. Oktober ist Abpfiff.