760_0900_114914_Kultur_fuer_das_Wohnzimmer_13.jpg
Musik, die zu Herzen geht mit Musicaldarsteller Andrea Matthias Pagani.  Foto: Hoffer 

„Kultur fürs Wohnzimmer“: Andrea Matthias Paganie singt und spielt die „Music“-Hymne von John Miles

Pforzheim. Eigentlich sollte er gerade im Musical „Titanic“ auf der Bühne des Theaters Pforzheim stehen und auf die Musical-Oper „Katharina Kepler“ hinfiebern, die am Samstag Premieren feiern sollte: Doch Andrea Matthias Pagani macht stattdessen Musik – in der Reihe „Kultur fürs Wohnzimmer“. Natürlich drängt es ihn zurück auf die Bühne. Denn: „Was wäre die Welt ohne Musik?“ Seine Antwort ist klar: „Leer und farblos.“ Deshalb singt und spielt er: „Wir geben die Farbe und nehmen euch mit in die Welt der Emotionen.“ Das PZ-Medienhaus setzt gemeinsam mit den Kulturschaffenden, die allesamt auf ihre Gagen verzichten, mit „Kultur fürs Wohnzimmer“ ein Zeichen und unterstützt die lebendige Szene. Denn die Lage ist verheerend: Alle Künstler haben keine Auftritte mehr. Einnahmen brechen über mehrere Monate weg. Für die an der Aktion beteiligten Protagonisten ist es Ehrensache, dass sie die Erlöse spenden, die ihre Videos einbringen. Sie sollen an Künstler aus der Region gehen, die unter der Krise zu leiden haben.

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?