nach oben
Hat seine Bewerbung am Montag zurückgezogen: Jochen Gnauert.
Hat seine Bewerbung am Montag zurückgezogen: Jochen Gnauert. © pm
28.07.2015

Kulturamt: Auch der letzte Kandidat zieht seine Bewerbung zurück

Eigentlich sollte sich Jochen Gnauert am Dienstagnachmittag dem Gemeinderat der Stadt Pforzheim vorstellen: Als letzter Kandidat von insgesamt 71 Bewerbungen wurden ihm vorzügliche Chancen eingeräumt, zumal seine Präsentation vor einer Woche im Finanzausschuss ausgezeichnet gewesen sein soll. Doch es kommt anders.

Jochen Gnauert hat seine Bewerbung am Montagabend um 19.26 Uhr zurückgezogen. In der E-Mail bedankt er sich bei allen Beteiligten für eine ausgesprochen konstruktive Atmosphäre. Er habe sich zudem geehrt gefühlt, dass die Pforzheimer Stadtspitze und deren Ausschüsse des Stadtrates sich eine Zusammenarbeit mit ihm haben vorstellen können. Grund für seinen Rückzug waren plötzlich auftretende unterschiedliche Vorstellungen über die Rahmenbedingungen, die die Stadt bieten kann und die dem Bewerber am Ende nicht ausreichend waren. Für den städtischen Pressesprecher Michael Strohmayer wird damit auch an dieser Stelle deutlich, „dass es für den Öffentlichen Dienst zunehmend schwierig wird, ein interessanter Arbeitgeber für Führungskräfte in Leitungsfunktionen mit den entsprechenden monetären Angeboten sein zu können“. Die Stelle selbst werde in einem überschaubaren Zeitraum wieder ausgeschrieben. Bei der Stadt Pforzheim zeigt man sich überzeugt, dass die interessante, spannende und kreative Aufgabe der Leitung des Kulturamtes für das entsprechende Interesse sorgen werde.

Jochen Gnauert wurde in Augsburg geboren, er legte 1984 sein Abitur in Hildesheim ab. Neben dem Studium der Theater- und Musikwissenschaften in München ließ er sich als Regieassistent unter anderem am Staatstheater am Gärtnerplatz München zum Regisseur ausbilden. Seit 2002 leitet Gnauert als Geschäftsführender Gesellschafter die Konzert- und Beratungsagentur „Kulturgipfel“, die rund 300 Veranstaltungen pro Jahr verantwortet.