nach oben
Leonardo da Vincis «Mona Lisa» hat angeblich eine Zwillingsschwester: Von einem der berühmtesten Bilder der Welt soll es eine frühere Version aus der Hand des Meisters geben.
Leonardo da Vincis «Mona Lisa» hat angeblich eine Zwillingsschwester: Von einem der berühmtesten Bilder der Welt soll es eine frühere Version aus der Hand des Meisters geben. © dpa
27.09.2012

Leonardo soll frühere Version der «Mona Lisa» gemalt haben

Genf/Wien. Leonardo da Vincis «Mona Lisa» hat angeblich eine Zwillingsschwester: Von einem der berühmtesten Bilder der Welt soll es eine frühere Version aus der Hand des Meisters geben. Das Porträt wird am Donnerstagnachmittag in Genf von der Stiftung Mona Lisa Foundation erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, wie es in einer Pressemitteilung hieß. Zur Herkunft des Gemäldes gab es im Vorfeld der Präsentation keine Auskunft.

 

Wissenschaftliche Untersuchungen hätten gezeigt, dass Da Vinci (1452-1519) die «Mona Ligeraldine sommervillesa» etwa zehn Jahre vor dem berühmten Schwester-Bild gemalt habe, das im Pariser Louvre hängt. Trotz der Ähnlichkeit soll das Bild aber starke Unterschiede zur Pariser «Mona Lisa» aufweisen. Die seit Juli 2011 in Zürich ansässige Stiftung hat nach eigenen Angaben historische Dokumente und wissenschaftliche Studien, die beweisen, dass es immer zwei Versionen der «Mona Lisa» gab.