nach oben
01.11.2015

Literaturfestival „Sprachsalz“ bekommt einen Ableger in Pforzheim

Sprachsalz“ ist anders. Bei manchen Literaturfestivals kann es vorkommen, dass die Stars der Szene bloß vorbeischneien, vom Flughafen zur Lesung hetzen – und sofort wieder zurück. So geht das hier nicht. Denn das Literaturfestival aus Hall in Tirol ist besonders – und gastiert im nächsten Jahr vom Freitag, 6., bis Sonntag, 8. Mai, in Pforzheim.

Eine Premiere. Denn in Tirol, in der kleinen Stadt Hall, inmitten der Berge gelegen, hat es sich einen Ruf aufgebaut, lockt seit 13 Jahren Literaturfans mit der Besonderheit seines Konzepts.

Diskussion beim Frühstück

Hier sind es nicht die Verlage, die das Programm mit ihren Vorschlägen stark beeinflussen. „Sprachsalz“ ist handgemacht – und lebt von der persönlichen Auswahl der Kuratoren. Die laden Autoren ein nach ihrem Geschmack und bringen sie zusammen. „Sprachsalz“ lebt von der Begegnung der Autoren untereinander, aber vor allem von der Begegnung des Publikums mit den Autoren – bei der Lesung, aber auch beim Kaffeetrinken oder beim letzten Absacker an der Bar. Das funktioniert nur, wenn die Autoren auf einem Ort konzentriert sind, wenn sie dort lesen, wo sie schlafen – und dort diskutieren, wo’s das Mittagessen gibt. „Sprachsalz“ funktioniert nur im Hotel. Und genau deshalb wird es einen Ableger in Pforzheim geben. Die Pforzheimer Rainer Bartels und Anina Gröger lernten das Festival in Hall kennen – und waren begeistert. Sie erzählten Oberbürgermeister Gert Hager davon. Er fuhr hin – und war ebenfalls begeistert. Ohne Sponsoren, ohne Partner aber ist das Festival nicht zu stemmen – gerade, weil es keinen Eintritt verlangt.

Ohne Sponsoren geht es nicht

Schnell finden sich mit der Sparkasse Pforzheim-Calw, der Werner-Wild-Stiftung und der PZ die Sponsoren. Aber ohne Hotel geht es nicht. „In Hall findet das Festival im ,Parkhotel‘ statt“, sagt Rainer Bartels, „und ein ,Parkhotel‘ haben wir in Pforzheim ja auch.“ Das „Parkhotel“ stimmt zu. Hier werden sich im Mai die Autoren treffen, werden Lesungen, Performances veranstalten. Höhepunkt des Programms ist der Gala-Abend im CongressCentrum Pforzheim (CCP). Außerdem ist mit „Sprachsalz Mini“ ein eigener Ableger für Kinder geplant. Und wenn das Festival ein Erfolg wird, kann es gut sein, dass es bestehen bleibt – und damit für Autoren ein besonderer Anlaufpunkt in Pforzheim wird.

Leserkommentare (0)