nach oben
Foto: Picasa
Foto: Picasa
05.12.2018

Mein lieber Schwan! Mariinsky Ballett gastiert in Baden-Baden

Weiße Weihnachten kann das Festspielhaus Baden-Baden nicht versprechen, wohl aber weiße Schwäne: Dargeboten werden sie auf Spitzenniveau vom Mariinsky Ballett, das auch in dieser Saison zur Weihnachtszeit in Baden-Baden gastiert.

Neben „Schwanensee“ präsentiert das Mariinsky Ballett „Dance Revolution à la Russe“, „Die vier Jahreszeiten“ (Musik von Antonio Vivaldi, arrangiert von Max Richter) und zum krönenden Abschluss eine Ballett-Gala.Bei allen Vorstellungen spielt das renommierte Mariinsky Orchester. Und auch neue Werke bringt das Mariinsky Ballett in diesem Jahr mit: Bei ihrem Gastspiel vom 21. bis 27. Dezember zeigt die renommierte St. Petersburger Kompanie gleich fünf Ballette von jungen russischen Choreografen, die bei aller Modernität doch fest auf dem Boden der klassischen Tradition stehen. Eröffnet wird das Gastspiel von Mariinsky-Intendant und Chefdirigenten Valery Gergiev höchstpersönlich. An dem Abend „Dance Revolution à la Russe – Das Mariinsky Ballett St. Petersburg tanzt Prokofiew“ dirigiert er Musik von Sergej Prokofjew. Gezeigt werden neben zwei Neuheiten ein frühes Handlungsballett des Neoklassikers George Balanchine. „Prodigal Son“ entstand als letztes Stück für die berühmten Ballets Russes von Sergej Diaghilew. Genaue Infos zum Programm und Termine im Internet auf www.festspielhaus.de.