nach oben
Beim Kirchenkonzert in Öschelbronn steht das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart im Mittelpunkt. Keller
Beim Kirchenkonzert in Öschelbronn steht das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart im Mittelpunkt. Keller
15.11.2016

Mozarts Requiem erklingt in den evangelischen Kirchen Niefern und Öschelbronn

Niefern-Öschelbronn. Im Mittelpunkt der beiden Kirchenkonzerte in den evangelischen Kirchen in Niefern und in Öschelbronn stand das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart.

Die Kirnbachkantorei, Cappella Vocalis sowie die Sopranistin Christine Fürniß-Stephan, Altistin Sonia Maria Höfler, Tenor Wilfried Rombach und Bass Peter Arestov sowie Mitglieder des Bachorchesters Pforzheim und Instrumentalsolisten sorgten unter der Leitung von Dietmar Steinert für eine stimmungsvolle Interpretation dieses berühmten Werks.

Musik als Antwort

„Heute ist Volkstrauertag, und nächsten Sonntag ist Ewigkeitssonntag“, erinnerte Pfarrer Michael Schaan bei der Veranstaltung in der Öschelbronner Kirche. „In diesen letzten Sonntagen im Kirchenjahr geht es immer darum, was danach kommt, denn unser Leben hat ein Verfallsdatum.“ Und so versuche auch das Requiem Mozarts eine Antwort zu geben, „wohin wir gehen, wenn die Zeit abgelaufen ist“.

Zum Auftakt des alljährlichen Konzert mit anspruchsvoller Kirchenmusik, das von der Firma Gebrüder Bellmer unterstützt wird, erklangt der 42. Psalm von Felix Mendelssohn Bartholdy. Der Komponist hat ein tief empfundenes Bild der Sehnsucht, die in Trost und Gottvertrauen Erfüllung findet, musikalisch nachgezeichnet. Sopranistin Fürniß-Stephan trat mit ihrer klaren Stimme in einen Dialog mit dem Chor und den Instrumentalisten.

Langer Applaus

Im Requiem von Mozart waren dann alle vier Solisten gefordert, wobei die Komposition vor allem dem Chor viel Raum zur Entfaltung lässt. Chor, Solisten und Instrumentalisten präsentierten die zu Herzen gehenden Melodien, in denen die Handschrift Mozarts zu erkennen war. Das Publikum in der sehr gut gefüllten Kirche dankte den Akteuren für die beeindruckende Kirchenmusik mit langem Applaus.