760_0900_126093_Sperger_03_Foto_Anne_Katrin_Muecke_20200.jpg
Das Südwestdeutsche Kammerorchester bei der Einspielung des Sperger-Albums mit Kontrabassist Roman Patkoló. Mücke 
760_0900_126092_CD_Cover_British_Music_vol_2.jpg
Die zweite CD mit britischen Komponisten ist jetzt erschienen. 
760_0900_126094_CD_Cover_Sperger_Kontrabasskonzerte_und_.jpg
Großes Lob gibt es für die Einspielung der Werke von Johann Sperger. 

Musikgenuss im Doppelpack: Südwestdeutsches Kammeorchester bringt zwei neue CDs heraus

Pforzheim. Ein zweifaches, aber ganz unterschiedliches Musikerlebnis bieten die beiden neuen CDs des Südwestdeutschen Kammerorchesters Pforzheim: virtuose Kontrabasskonzerte und eine Sinfonie des Wiener Klassikers Johannes Matthias Sperger sowie die zweite Folge der Reihe „Britische Musik für Streicher“.

Gemeinsam ist den Aufnahmen unter der Leitung von Chefdirigent Douglas Bostock die Entdeckerfreude, die das Orchester bei der Ersteinspielung dieser Musik im Pforzheimer CongressCentrum hatte und die sich auf die Hörer übertragen soll. Denn Spergers Werke sind von bewegenden Melodien ebenso geprägt wie von virtuosen Sequenzen, und seine Konzerte für Kontrabass und Orchester gelten als das Beste, was je für dieses Instrument komponiert wurde. Solist ist der international renommierte, slowakische Kontrabassist Roman Patkoló. Er wurde schon früh von Anne-Sophie Mutter gefördert, die in ihrem Vorwort für die ebenfalls gerade im Schott-Verlag erschienene Sperger-Biografie von Klaus Trumpf auch die neue CD-Einspielung empfiehlt. In Kooperation mit SWR 2 entstand die zweite britische Streicher-CD. Sie präsentiert neben einer frischen und unterhaltsamen Suite von Christopher Wilson aus dem Jahre 1901 zwei Werke von Sir Granville Bantock: Seine Suite ist von traditionellen Tänzen und Melodien aus dem schottischen Hochland inspiriert. Und seine Serenade „Im äußersten Westen“ begeisterte Douglas Bostock als „wahre Tour de force“ und echte „Sinfonie des Streicherklangs“.

Die beiden neuen CDs sind beim Klassik-Label cpo erschienen und auch beim Kammerorchester zum Preis von 15 Euro bestellbar: www.swdko-pforzheim.de/cd